Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Sprühregen

Navigation:
Beyazit führt RSV 05 an die Tabellenspitze

Fußball-Landesliga Beyazit führt RSV 05 an die Tabellenspitze

Der RSV 05 ist wieder Spitzenreiter der Fußball-Landesliga. Das Team von der Benzstraße siegte gestern im Spitzenspiel beim bisherigen Dritten Kästorf mit 2:1 (1:0). Holtensen holt einen Punkt, Grone verliert.

BSV Ölper – FC Grone 5:2 (3:0). FC-Trainer Wilfried Rusteberg, der zu allem Überfluss auch noch auf Bilgeshausen und Keil verzichten musste, sah ein zerfahrenes Spiel, „in dem die schlechtere Mannschaft gegen eine fast gleich schlechte Mannschaft verloren hat“. Vor allem die erste Hälfte seines Teams „sei fast nicht landesligatauglich“ gewesen. „Mit so einem Auftritt wie in der ersten Hälfte haben wir in dieser Klasse nichts verloren“, sagte der FC-Coach.
FC: Kobold – Schötzau, Gouloudis, Witschewatsch – Schweiger, Rusteberg (72. Platter), Papert, Leuze – Behrens – El Eid (75. Richter), Moisidis. – Tore: 1:0 Glawe (18.), 2:0 Jensen (26.), 3:0 Glawe (36.), 3:1 Leuze (50./FE), 4:1 Glawe (58.), 4:2 Behrens (62.), 5:2 Fricke (87.).
VfL Oker – TSV Holtensen 0:0. „Wir haben personell auf dem letzten Loch gepfiffen und können so gesehen froh sein, dass wir nicht gegen eine leistungsstärkere Mannschaft gespielt haben“, resümierte TSV-Teammanager Wolf Kallmeyer, der diesmal allein an der Seitenauslinie stand – der 46-jährige Trainer Carsten Langar sprang über 90 Minuten als Libero ein. Insgesamt fehlten sieben Stammspieler. Oker habe „nichts zuwege“ gebracht, zumindest nichts Nennenswertes, der TSV in der zweiten Hälfte eine Riesenchance vergeben, als Saciri aus acht Metern nicht abzog, sondern zögerte (70.).
TSV: Cohrs – Langar – Murnigkeit, Schwarze – Sirip, Weiß, E. Beyazit, Ö. Beyazit Taubert – Freyberg (85. Gross), Saciri.

SSV Kästorf – RSV 05 1:2 (0:1). Mit einem Sieg beim Landesligateam der Stunde (sieben Siege in Folge) hat sich der RSV für die 0:1-Heimpleite gegen Fallersleben rehabilitiert. In den entscheidenden Minuten eine Viertelstunde vor Spielende erkannte Schiedsrichterin Riem Hussein nach Intervention des SSV-Trainers zunächst ein Tor von Kazan wegen angeblicher Abseitsstellung nicht an (72.), um kurz darauf nach einem Schubser gegen Erol Saciri einen Strafstoß der Marke „Kann man geben, muss man nicht geben“ (RSV-Trainer „Jelle“ Brinkwerth) zu verhängen. Özkan Beyazit ließ sich die Chance nicht nehmen und sicherte den Gästen mit seinem zweiten Tor den Auswärtssieg (76.). In der ersten Hälfte hatte er bereits einen Pass seines Bruders Erkan aufgenommen und per Lupfer verwandelt (26.). Kurz vor der Pause rettete ein Kästorf-Akteur, indem er auf der Linie einen Schuss für seinen geschlagenen Keeper an den eigenen Pfosten klärte (42.). „Wir haben uns als Mannschaft präsentiert“, lobte Brinkwerth. Kapitän Erol Saciri habe trotz Rückenproblemen „Extraklasse“ gespielt.
RSV 05: Koch – Washausen (46. Strauß), Horst, Keseling, Hoßmang – L. Zekas, Förtsch, E. Beyazit, Siric (61. Kazan) – Ö. Beyazit, Saciri. – Tore: 0:1 Ö. Beyazit (26.), 1:1 Hauk (60.), 1:2 Ö. Beyazit (76./FE).

Von Eduard Warda

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
19.09.2017 - 15:08 Uhr

Der 2. Fußball-Kreisklasse Süd gehen die Mannschaften aus: Nach dem Rückzug des TSV Jühnde und des SV Sieboldshausen hat nun die zweite Mannschaft von Türkgücü Münden angekündigt, nicht weiterspielen zu wollen. Staffelleiter Manfred Förster ist fassungslos.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen