Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Bilshausen zieht ins Endspiel ein

Tischtennis-Kreispokal Bilshausen zieht ins Endspiel ein

TV Bilshausen ist bei den Tischtennis-Kreispokalspielen der Damen in das Endspiel eingezogen. Vom TVB-Trio wurde die Aufgabe bei der TTG Sattenhausen/Wöllmarshausen II mit einem ungefährdeten 5:1-Erfolg gemeistert. Dabei leisteten mit je zwei Erfolgen die beiden TVB-Spitzendamen Nicole Müller und Nadine Ortmann die Hauparbeit.

Voriger Artikel
HSG Plesse-Hardenberg gewinnt auch gegen Northeim
Nächster Artikel
Frauenhandball-Oberliga: HSG Plesse-Hardenberg gewinnt auch gegen Northeim

Hinterließ einen starken Eindruck: Die Bilshäuserin Nicole Müller (r.).

Quelle: Walliser

Eichsfeld. Den Ehrenpunkt für das unterlegene TTG-Aufgebot gestattete Franziska Dierkes, die nach einer 2:1-Führung gegen Isabel Scholle noch eine vermeidbare Fünf-Satz-Niederlage bezog. Im Finale stoßen die TVB-Frauen auf den TSV Jahn Hemeln, der im Heimtreffen gegen den SV Groß-Ellershausen ebenfalls mit einen klaren 5:1-Erfolg landete. – TVB: Müller (2), Ortmann (2), Dierkes (1).

Herren-Kreisliga: Torpedo Göttingen IV – TSV Landolfshausen 1:5, TTSV Mielenhausen – Bovender SV III 5:0. Damit bestreiten das Endspiel der TSV Landolfshausen und TTSV Mielenhausen.

1. Herren-Kreisklasse: TSV Immingerode – TSV Herberhausen 5:2. Extreme Dramatik begleitete dieses Halbfinalmatch. In der Tat befanden sich die beiden Kontrahenten auf totaler Augenhöhe: Aber die Glücksgöttin „Fortuna“ hatte ihre Augen auf die Gastgeber gerichtet, die alle hart umkämpften vier Fünfsatzspiele für sich entscheiden konnten.

Ins Rampenlicht rückte bei den Hausherren Jürgen Gerbig, der gegen Wolfgang Malorny einen 1:2-Rückstand noch in einen Fünf-Satz-Sieg ummünzte und den Entscheidungssatz in der Verlängerung mit 15:13 für sich entscheiden konnte.
Mit den Siegen seiner Mitspieler Ulli König und Uwe Nolte legte er damit den Grundstein für die wichtige und vorentscheidende 3:0-Führung. – Immingerode: U. König (1), Gerbig (2), U. Nolte (2). Im Finale wartet nun der TSV Werrra Laubach III, der gegen den TSV Settmarshausen einen 5:0-Erfolg landete.

2. Herren-Kreisklasse: TSV Jühnde – TSV Speele 2:5, FC Mingerode – TTV Geismar V 5:2.

3. Herren-Kreisklasse: TSV Jühnde II – SG Grün-Weiß Hagenberg II 3:5, TSV Bremke II – TSV Reiffenhausen III 0:5.

Jungen-Kreisliga: Bovender SV – TSV Werra Laubach 5:3, ASC Göttingen – DJK Krebeck 5:2.

1. Jungen-Kreisklasse: SG Rhume II – SV Rot-Weiß Obernfeld 2:5, DJK Krebeck II – TSV Reiffenhausen 5:3.

2. Jungen-Kreisklasse: SG Lenglern – FC Mingerode 0:5, ASC Götingen II – TTC Göttingen II 5:2.

Alle neun Finalspiele werden am Sonnabend, 30. Mai 2015, im Dorfgemeinschaftshaus in Landolfshausen ausgetragen. Dabei ist der Altkreis Duderstadt in insgesamt sechs Partien vertreten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
08.12.2016 - 14:18 Uhr

Der 1. FC Köln muss im Bundesliga-Heimspiel gegen Borussia Dortmund am Samstag möglicherweise auf Simon Zoller und Torjäger Anthony Modeste verzichten.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt