Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Bitterer Nachmittag für Seulingen

Fußball-Kreisliga Bitterer Nachmittag für Seulingen

In der Staffel Nord der Fußball-Kreisliga hat der SV Eintracht Hahle beim FC Merkur Hattorf ungefährdet mit 3:0 gewonnen. Niederlagen gab es für die Eichsfeldteams in der Staffel Süd. Sowohl der SC Eichsfeld als auch der TSV Seulingen und der FC Höherberg unterlagen.

Voriger Artikel
Siegtreffer in der Nachspielzeit
Nächster Artikel
Linda Schwerthelm schießt das Tor des Tages

Für Seulingen und den SC Eichsfeld gibt es keine Punkte.

Quelle: Jan Vetter

Eichsfeld. FC Merkur Hattorf - SV Eintracht Hahle 0:3 (0:1). „Es war ein kampfbetontes Spiel mit Haken und Ösen“, so lautete das Fazit von Hahle-Coach André Metenyszyn. Aufgrund der Spielanteile und Überlegenheit geht der Sieg für die Eintracht, der in der Schlussphase perfekt gemacht wurde, in Ordnung. - Tore: 0:1 Kopp (43.), 0:2/0:3 Bartels (83.,90.).

Kreisliga Süd

SCW Göttingen II - SC Eichsfeld 5:2 (4:1). Die Elf von SC-Coach Timo Diederich kam gut in das Spiel und konnte den Rückstand auch umgehend ausgleichen. Es folgten 20 Minuten der Unaufmerksamkeit, und diese brockten den Gästen eine erneute klare Auswärtsniederlage ein.

Die Weender nutzten ihre wenigen Chancen zur 4:1-Führung - damit war die Partie gelaufen. - Tore: 1:0 Placzek (19.), 1:1 Otto (20.), 2:1/3:1 Pütz (23.,40.), 4:1 Tidonzong (41.), 5:1 Placzek(60.), 5:2 C. Böning (79.).

FC Höherberg - DSC Dransfeld 1:2 (1:1). Auf dem schwer bespielbaren Boden boten beide Teams ein gutes Spiel. Die Gastgeber hatten leichte Vorteile, nutzten diese aber nicht. Nach der Halbzeit ging die Ordnung beim FC etwas verloren. Ein Punktgewinn wäre für die Gastgeber verdient gewesen. - Tore: 0:1 S. Mielenhausen (44.), 1:1 Meyer (45.), 1:2 B. Mielenhausen (80.).

TSV Groß Schneen - TSV Seulingen 4:1 (1:1). Nach ausgeglichener erster Halbzeit, in der die Gäste in Führung gingen, ging es nach dem Wechsel turbulent zu. In der 48. Minute kassiert Seulingen eine gelb-rote Karte, eine Minute später das 1:2.

Auch TSV-Keeper Dennis Diedrich fliegt wegen einer Notbremse vom Platz. Eine Ampelkarte gab es auch für den TSV aus Groß Schneen (75.). - Tore: 0:1 Karakaya (10.), 1:1 Hoffmann (18.), 2:1 Berg (49.), 3:1 Steinwachs (58.), 4:1 Müller (63.,FE). det

Voriger Artikel
Nächster Artikel
04.12.2016 - 19:30 Uhr

Überraschungsteam Eintracht Frankfurt hat beim FC Augsburg einen Dämpfer erlitten und den Sprung auf einen Champions-League-Platz verpasst.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt