Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Blindenfußball im Fokus

VGH-Cup Blindenfußball im Fokus

Eine Mitmach-Aktion der Blindenfußball-Nationalmannschaft, die sich zum Turnier in Göttingen traf, hat reges Interesse bei den Zuschauern gefunden. Team-Manager Rolf Husmann organisierte gemeinsam mit dem Freundeskreis der deutschen Blindenfußball-Nationalmannschaft, dessen 1. Vorsitzender der Göttinger auch ist, ein  Torwandschießen, bei dem sich die Schützen in die Lage eines Blinden versetzen mussten.

Voriger Artikel
TV Jahn überzeugt gegen VfL Hameln
Nächster Artikel
Peter Hyballa zum Dritten

Zuschauermagnet: Torwandschießen mit verbundenen Augen.

Quelle: CR

Göttingen. Mit einer Art verdunkelter Taucherbrille des Augenlichts beraubt, versuchten sich viele Besucher daran, den rasselnden Ball durch die Löcher der Torwand zu schießen. Anhand des Geräusches orientieren sich die Blindenfußballer, wo der Ball gerade ist. Wie es geht, zeigte Husmann persönlich. Der ehemalige Angreifer des 1. SC 05 und der SVG traf per Pike beinahe beliebig. „Die Aktion läuft sehr gut, die Torwand wird eigentlich jederzeit genutzt“, sagte Husmann, während gut zehn Zuschauer Schlange standen, um sich an der Torwand zu versuchen.
Am Sonnabend nutzte die Blindenfußball-Nationalmannschaft das Turnier dann, um gemeinsam für ihren Sport ein wenig Werbung zu betreiben. Im paralympischen Programm gehört der Blindenfußball zu den publikumsträchtigen Sportarten. Deutschland konnte sich für die Paralympics 2012 in London allerdings nicht qualifizieren. In der Lokhalle stand das Team an der Torwand Rede und Antwort. Am Stand der Sparkasse Göttingen bestand zudem für alle Besucher die Möglichkeit, Informationen über Blindenfußball allgemein, über die Nationalmannschaft und über den Freundeskreis zu bekommen.
„Ich freue mich sehr darüber, dass der Göttinger Bundestagsabgeordnete Thomas Oppermann großes Interesse gezeigt und Hilfe signalisiert hat. Gemeinsam versuchen wir ein Spiel von Funktionären der Blindenfußball-Nationalmannschaft gegen den FC Bundestag zu organisieren und ein Fußball-Länderspiel in Berlin auszutragen“, so Husmann. bam

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
19.09.2017 - 15:08 Uhr

Der 2. Fußball-Kreisklasse Süd gehen die Mannschaften aus: Nach dem Rückzug des TSV Jühnde und des SV Sieboldshausen hat nun die zweite Mannschaft von Türkgücü Münden angekündigt, nicht weiterspielen zu wollen. Staffelleiter Manfred Förster ist fassungslos.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen