Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Bovenden zum Derby in Bremke

Fußball-Bezirksliga Bovenden zum Derby in Bremke

Freitagabendspiele sind nicht jedermanns Sache, doch mit Respekt muss der Tabellenzweite der Fußball-Bezirksliga, Sparta, am Freitagabend, 24. September, mitnichten zur Reserve von Tuspo Petershütte fahren – Petershütte ist Tabellenletzter.

Voriger Artikel
Drei Teams treten zweimal an
Nächster Artikel
RSV 05 tritt bei Spitzenreiter FT Braunschweig an

Morgen im Derby gegen den Bovender SV im Einsatz: Stürmer Janik Hänfling (l.) vom TSV Bremke/Ischenrode.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen (war).Spielbeginn ist 18 Uhr. Morgen um 16 Uhr empfängt Bremke/Ischenrode den Bovender SV zum Derby. Am Sonntag um 15 Uhr muss der SC Hainberg auswärts ran, während der SCW und der Spitzenreiter TSV Landolfshausen Heimspiele haben.

Tuspo Petershütte II – Sparta. Berufsbedingt fehlen den Rot-Weißen beim Gastspiel im Harz Torwart Feddern und Stürmer Weska. Für Feddern rückt Ersatzkeeper Zöllner zwischen die Pfosten, in der Offensive rückt Stehl wie bereits im Pokalspiel in Landolfshausen in die vorderste Front. Trotz der Tabellensituation rät Coach Heiko Bause seinem Team, den Gegner nicht zu unterschätzen. „Man sollte trotzdem mit Respekt hinfahren, gerade auch weil Petershütte einen schwer bespielbaren Platz hat“, sagt Bause, der nach drei Gegentoren beim 6:3 gegen Südharz („Dreimal Tiefschlaf“) unter der Woche Defensivschulung auf den Stundenplan hievte.

TSV Bremke/I. – Bovender SV. Der TSV-Express ist etwas ins Stocken geraten, allerdings ging die von strittigen Schiedsrichterentscheidungen geprägte Partie in Hattorf nur unglücklich verloren. Der Bovender SV hat aus den vergangenen vier Partien nur einen Punkt geholt. Die größte Gemeinsamkeit ist jedoch die Personalmisere. Die Hoffnung von BSV-Trainer Wolfhard Kratzert etwa beschränkt sich darauf, zwölf gesunde Spieler zusammenzubekommen. „Über einen Punkt würde ich mich schon freuen“, sagt er. Voraussetzung für mehr ist, dass der BSV sein ersten Auswärtstor erzielt.

SV Südharz – SC Hainberg. Der SC kommt nicht recht in Tritt. In Walkenried käme der erste Auswärtssieg der Saison äußerst gelegen.
SCW – VfR Osterode. Weende hat seit drei Spieltagen nicht mehr gewonnen. Ein Dreier gegen Osterode würde der Mannschaft von Trainer Marc Zimmermann gut tun.

TSV Landolfshausen – SG Denkershausen/L. Der Gastgeber hat sich auch vom Pokal-Aus gegen Sparta nicht beirren lassen und mittlerweile vier Liga-Siege in Folge zu verzeichnen. Nun ist mit der SG ein starker Aufsteiger zu Gast.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.10.2017 - 22:33 Uhr

Auch die SG Harste/Lenglern kann den Tabellenführer nicht stoppen und verliert mit 3:1

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen