Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Breitenberg will positive Serie fortsetzen

SV Bilshausen fehlt wichtiges Trio Breitenberg will positive Serie fortsetzen

Ob das Fußball-Bezirksliga-Trio aus dem Eichsfeld am Wochenende geschlossen auftreten kann, wird wohl erst kurzfristig entschieden.

Voriger Artikel
Marcel Effenberger und der TV Jahn wollen in Burgdorf punkten
Nächster Artikel
Julius-Hirsch-Preis 2015 an die Supporters Crew 05

Breitenbergs Jonas Brämer (l.) und Germania-Spielertrainer Timo Friedrichs (r.) wollen gegen Freiheit den zweiten Saisonsieg.

Quelle: Richter

Eichsfeld. Der Regen der vergangenen Tage hat den Plätzen arg zugesetzt. Bereits für Sonnabend, 17. Oktober, ist Breitenbergs Heimpartie angesetzt.

SV Germania Breitenberg – 1. FC Freiheit (Sonnabend, 14.30 Uhr). Germania-Spielertrainer Timo Friedrichs hofft, dass trotz der jüngsten intensiven Niederschläge das Kellerderby zwischen seinem SV Breitenberg und dem Aufsteiger und Schlusslicht FC Freiheit ausgetragen werden kann. Seine Elf hat momentan einen Lauf, ist seit drei Begegnungen ungeschlagen und will die positive Serie fortsetzen.

Abgehakt hat der 29-Jährige den späten Ausgleich des Favoriten Grün-Weiß Hagenberg gegen sein Team. „Trotzdem haben wir einen wichtigen Punkt geholt“, sagt der Mittelfeldspieler. Allerdings setzte auch der FC Freiheit mit dem gleichen Resultat von 1:1 beim Tabellenführer SG Lenglern ein Ausrufezeichen. „Der Außenseiter hat gut gespielt“, sagt Friedrichs, der die Partie vor Ort verfolgte.  

SG Bergdörfer – TSV Bremke/Ischenrode (Sonntag, 14.30 Uhr). Abgehakt hat Bergdörfer-Trainer Dieter Bilbeber die 1:3-Niederlage beim SSV Nörten-Hardenberg. Jetzt richtet der Bilhäuser sein Augenmerk auf die kommende Partie gegen den TSV Bremke/Ischenrode, warnt vor dem torgefährlichen Duo Dierks und Denecke. „Die Bremker bieten seit Jahren gute Leistungen, sind in dieser Saison mit ihren Aufs und Abs schwer auszurechnen“, sagt der 61-Jährige.

Personell sieht es vor dem Anstoß in Fuhrbach nicht gut beim Gastgeber aus. Noch ungewiss ist das Mitwirken von Florian Ringling, der in Nörten-Hardenberg ausgewechselt werden musste. Auf keinen Fall sind Bastian Senger, Jonas Ballhausen und Simon Schneegans aus beruflichen Gründen dabei. Der erfahrene Mittelfeld-Stratege Christopher Meyna muss noch seine Rot-Sperre absitzen. „Wir jammern aber deswegen nicht“, sagt Dieter Bilbeber, verweist auf seinen großen Kader, aus dem andere Spieler die Ausfälle kompensieren müssen.

SG Lenglern – SV Bilshausen (Sonntag, 14.30 Uhr). Nicht ohne Hoffnung reist der SV Blau-Weiß Bilshausen zum momentanen Spitzenreiter SG Lenglern. Gründe sind das eigene 2:2 gegen den FC Grone und der verdiente Punktgewinn des Tabellenletzten FC Freiheit beim 1:1 vor Wochenfrist in Lenglern. Zudem sind beim Gastgeber mit Innenverteidiger Christopher Keil und Torhüter Mike Baumfalk zwei wichtige Abwehrakteure gesperrt.
„Mit der Disziplin und der guten Moral wie gegen den FC Grone können wir auch beim Klassenprimus punkten“, sagt Bilshausens Trainer Jan-Hendrik Diederich, der von seiner Elf mehr Engagement fordert als gegen den FC Grone. Er muss allerdings auf ein wichtiges Trio verzichten. Jonathan Hungerland fehlt aus privaten Gründen, Jonathan Schäfer pausiert wegen eines Nasenbeinbruchs, und Bastian Rohland konnte zuletzt wegen Adduktorenproblemen nicht trainieren.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
09.12.2016 - 17:47 Uhr

Borussia Mönchengladbachs Trainer André Schubert zeigt sich nach der Misserfolgsserie des Clubs kämpferisch.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt