Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Bremke/Ischenrode schnappt sich Biewald-Cup

Hallenfußball Bremke/Ischenrode schnappt sich Biewald-Cup

Der TSV Bremke/Ischenrode war nach dem Gewinn des Rosdorfer Eckloff-Cups auch beim Turnier des SC BW Friedland um den Biewald-Cup in der Sporthalle Groß Schneen erfolgreich. Im Finale siegte der Fußball-Kreisligist mit 4:1 gegen den Mitfavoriten und hessischen Gruppenligisten SG Witzenhausen.

Voriger Artikel
Veilchen haben im Dreiervergleich die besten Karten
Nächster Artikel
HSG Göttingen verteidigt Rang zwei

Spannendes Auftaktmatch: Im ersten Spiel der Vorrundengruppe B trennten sich BW Friedland (grüner Dress) und SF Leineberg 2:2.

Quelle: Pförtner

Die beiden Finalisten hatten bereits ihre Vorrundengruppe dominiert, zogen mit je sechs Siegen in die Endrunde ein. Die Qualifikation gelang auch TSV Groß Schneen und SV Groß Ellershausen/Hetjershausen. FK Göttingen 08 folgte durch ein Tor in buchstäblich letzter Sekunde zum Ausgleich gegen Groß Ellershausen, wodurch die SG Niedernjesa/Bremke noch von Platz drei verdrängt wurde. Aber auch die SG schaffte als bester Vierter die Teilnahme.

Gastgeber Friedland verlor zwar nur eines seiner sechs Spiele, doch vier Unentschieden reichten nicht zum Weiterkommen. Nur weil der RSV 05 II seine Teilnahme am Sonntag aufgrund des Besuchs beim Sparkassen & VGH-Cup absagte, rückte der Veranstalter noch auf den wichtigen dritten Platz und folgte dem FC Hebenshausen und der SG Witzenhausen in die Finalrunde.

Cup-Verteidiger enttäuscht

Enttäuschende Vorstellungen lieferte Vorjahressieger GW Hagenberg ab, der in der dritten Vorrundengruppe mit nur einem Unentschieden Letzter wurde. Neben Bremke/Ischenrode qualifizierten sich TSV Holtensen II und ESV Rot-Weiß für die Endrunde. Hier kämpften vor vollen Rängen zehn Mannschaften in zwei Fünfergruppen um den Einzug ins Halbfinale.

Pech hatte in Gruppe A die sich wacker schlagende SG Niedernjesa/Bremke. Punktgleich mit Bremke/Ischenrode und Groß Schneen (alle 7) schied sie aufgrund des schlechteren Torverhältnisses als Dritter aus dem Rennen aus. In Gruppe B sorgte der ESV Rot-Weiß für einen Paukenschlag, als er zum Auftakt die einige Klassen höher angesiedelten Witzenhäuser 2:0 besiegte. Da das entscheidende Spiel gegen Holtensen II aber mit 2:5 verloren ging, folgten die Mannen von Trainer Frank Siggel Witzenhausen ins Halbfinale.Auf trotz nachlassender Kräfte immer noch hohem Niveau ging es in beiden Partien eng zu.

Mit Bremke/Ischenrode und der SG Witzenhausen setzten sich die Favoriten jeweils knapp durch. Das Spiel um den dritten Platz nutzte Holtensens Kevin Taubert, um im Duell um den Tageblatt-Torjägerpokal gegenüber dem Witzenhäuser Florian Best vorzulegen. Holtensen II unterlag Kreisklassen-Spitzenreiter Groß Schneen mit 1:2.

Im hochklassigen Finale nutzten die Bremker ihre Chancen konsequenter und holten sich verdientermaßen den Biewald-Cup. Bester Torschütze wurde mit zwölf Turniertreffern Kevin Taubert vom TSV Holtensen II. Sieben von zehn Trainern wählten wie im Vorjahr Stefan Riepe von BW Friedland zum besten Torwart. Das Veranstalter-Team um Trainer Reiner Teuteberg zeigte sich nach Ende des Turniers rundum zufrieden. Zum fairen Ablauf trugen auch die Schiedsrichter ihren Teil bei, es gab keinen Platzverweis.

Endrunde

Gruppe A: 1. TSV Bremke/Ischenrode 7 Punkte/9:4 Tore; 2. TSV Groß Schneen 7/6:3; 3.SG Niedernjesa/Bremke 7/8:7; 4. BW Friedland 4/4:4; 5. FC Hebenshausen 3/6:15
Gruppe B: 1. SG Witzenhausen 9/8:3; 2. TSV Holtensen II 9/8:5; 3. ESV Rot-Weiß 7/6:6; 4. FK Göttingen 08 2/3:8; 5. SV Groß Ellershausen/Hetjershausen 1/5:8.
Halbfinale: Bremke/Ischenrode – Holtensen II 3:1; Witzenhausen – Groß Schneen 2:1.
Um Platz drei: Holtensen II – Groß Schneen 1:2.
Finale: Bremke/Ischenrode – Witzenhausen 4:1.

mah/mig

Alle Infos rund um den Biewald-Cup im Internet unter www.scfriedland.info.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.08.2017 - 19:45 Uhr

Die SG Lenglern/Harste ist durch einen 0:5 Sieg bei dem SV Südharz in die nächste Runde des Nds.-Pokals eingezogen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen