Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Brinkwerth tippt auf zwei Siege für sein Team

Fußball-Kreisliga Brinkwerth tippt auf zwei Siege für sein Team

Ein Doppelspieltag steht sechs der neun heimischen Mannschaften in der Fußball-Kreisliga bevor. Nur die Akteure der SV Groß Ellershausen/Hetjershausen, des TSV Jühnde und des SC Rosdorf dürfen nach ihren Einsätzen am heutigen Freiutag am Sonntag die Füße hochlegen.

Voriger Artikel
Vier Eichsfelder Kreisligisten im Doppeleinsatz
Nächster Artikel
Rexhausen gewinnt M-Springen mit Stechen

Brinkwerth tippt auf Sieg: 1:0 werde GW Hagenberg das Aufsteigerduell gegen den TSV Diemarden – rechts Patrick Voll beim Sparkassen-Cup gegen den SVGer René Illner – gewinnen.

Quelle: SPF

„Ein wenig ärgerlich ist es schon, dass wir zweimal innerhalb von drei Tagen spielen müssen und das Wochenende drauf spielfrei haben“, sagt Hagenbergs Trainer Jozo „Jelle“ Brinkwerth. „Aber ich verstehe den Verband, dass er mit Hinblick auf die Schlechtwetter-Periode so viele Spiele wie möglich vorziehen will.“

Aufsteiger GW Hagenberg hat mit zwei Siegen zum Saisonauftakt für Furore gesorgt und sich am zweiten Spieltag mit dem 7:0-Erfolg in Rosdorf vor den punktgleichen SV Seeburg und SG Rollshausen/Obernfeld an die Tabellenspitze gesetzt. Man solle weder den hohen Sieg bei den Rosdorfern, die an diesem Tag ziemlich von der Rolle gewesen seien, überbewerten noch die Tatsache, dass seine Grün-Weißen auf dem ersten Platz stehen, tritt Brinkwerth aus die Euphoriebremse. „Ich glaube, dass hat nach zwei Spieltagen noch keine Aussagekraft.“

Allerdings sieht der Coach keinen Grund, kleine Brötchen zu backen. Selbstbewusst sieht er der heutigen Partie seiner Hagenberger gegen Mitaufsteiger TSV Diemarden und der Begegnung am Sonntag in Rolls-hausen entgegen, obwohl er auf Stürmer Jacki Weiss verzichten muss, der in Rosdorf einen Schlag auf den Fuß erhalten hat: „Diemarden ist sicher stärker, als es bislang gezeigt hat, spielt lange zusammen, hat eine gute Raumaufteilung und sich gezielt verstärkt. Ich sehe sie am Ende unter den ersten Fünf. Trotzdem traue ich meiner Mannschaft einen 1:0-Sieg zu. Rolls-hausen haben wir im vergangenen Jahr aus dem Pokal geworfen. Ich glaube, da treffen zwei Teams auf Augenhöhe aufeinander. Ich sage, wir gewinnen 2:1.“

In der gleichen Höhe tippt der GWH-Coach den Sieg des FC Lindenberg-Adelebsen bei Liganeuling TSV Jühnde. Schließlich habe der FC 4:3 in Lenglern gewonnen, während Jühnde der SG zu Hause nur ein 3:3 habe abtrotzen können. Auf den Heimvorteil setzt Brinkwerth bei der heutigen Partie zwischen der SV Groß Ellersjausen/Hetjershausen und der SG Rollshausen: Ich tippe auf 2:0 für Groß Ellershausen.“

Der DSC Dransfeld, sei mit 1:2 in Werratal und 1:3 gegen Elliehausen zwar schlecht aus den Startlöchern gekommen. Brinkwerth ist aber überzeugt, dass sich der DSC stabilisiert, heute einen Punkt in Hilkerode holt und am Sonntag zu Hause gegen Mingerode gewinnt. Wenige Chancen räumt er hingegen der jungen Mannschaft von GW Elliehausen in Seeburg ein: „Seeburg, für mich der Titelfavorit Nummer eins, wird 3:0 gewinnen“, schätzt er. Auch am Sonntag bei der SG Lenglern sieht der Hagenberger die Gelb-Weißen auf verlorenem Posten: „Elliehausens neue Mannschaft wird vielleicht unterschätzt, doch mit Rieck und Taubert ist Lenglern klar im Vorteil und gewinnt 2:0“, legt er sich fest.

Der SC Rosdorf werde sich zwar nicht noch einmal so desolat präsentieren wie beim 0:7 gegen seine Mannschaft, ist Brinkwerth überzeugt. Einen Punktgewinn heute in Gieboldehausen traut er dem Schlusslicht dennoch nicht zu, glaubt, dass die Rosdorfer 1:2 verlieren. Als „sehr interessant“ stuft er das Duell am Sonntag zwischen dem TSV Diemarden und Eintracht Gieboldehausen ein. In dieser Begegnung tippt Brinkwerth ebenso auf eine Punkteteilung (2:2) wie beim Heimspiel des FC Lindenberg-Adelebsen gegen die SG Werratal (1:1).

Die Spiele: Freitag, 18.30 Uhr: Jühnde – Lindenberg-Adelebsen, Groß Ellershausen/Hetjershausen – Rollshausen/Obernfeld, Hilkerode – Dransfeld, Elliehausen – Seeburg, Werratal – Lenglern, Gieboldehausen – Rosdorf, Hagenberg – Diemarden; Sonntag, 15 Uhr: Dransfeld – Mingerode, Rollshausen/Obernfeld – Hagenberg, Diemarden – Gieboldehausen, Rosdorf – Jühnde, Lindenberg-Adelebsen – Werratal, Lenglern – Elliehauen, Seeburg – Hilkerode.
Ergebnisse und Spielberichte müssen heute direkt nach Spielende unter Telefon 05    51/ 901    702 an die Tageblatt-Sportredaktion gemeldet werden,

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.08.2017 - 19:45 Uhr

Die SG Lenglern/Harste ist durch einen 0:5 Sieg bei dem SV Südharz in die nächste Runde des Nds.-Pokals eingezogen.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen