Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Gieboldehäuser Nachwuchs ganz stark

Crosslauf-Kreismeisterschaften Gieboldehäuser Nachwuchs ganz stark

Die Nachwuchs-Crossläufer des TV Germania Gieboldehausen haben bei den Kreismeisterschaften vier Einzel- und zwei Mannschaftssiege eingefahren. In Gillersheim gingen Läufer aus drei Landkreisen an den Start.

Voriger Artikel
BBT Göttingen gewinnt erstes Playdown-Spiel
Nächster Artikel
Duderstädter siegen knapp mit 5:3

Jael Schild (TV Germania Gieboldehausen, r.) ist Emmy Steinbrecher (LG Altes Amt) dicht auf den Fernsen.

Quelle: EF

Gillersheim. Neben Athleten aus dem Leichtathletik-Kreis Göttingen waren auch Sportler des Kreises Northeim-Osterode vor Ort. Für den 1300 Meter-Lauf, in dem sowohl die Mädchen der Altersklassen U 10 und U 12 als auch die Jungenklasse U 10 startete, gingen 47 Meldungen ein, darunter von zehn Nachwuchsläuferinnen aus dem Kreis Göttingen.

 
Allen sieben Mädchen des TVG Gieboldehausen gelang ein guter Start. Auf dem leicht welligen kräftezehrenden Graskurs hielt die Gieboldehäuser Gruppe die Vorgaben des Trainers genau ein. Besonders gefordert war Jael Schild. Da in der weiblichen U-12-Klasse eine Starterin für die Teamwertung fehlte, trat die Neunjährige bei den Älteren an. Zusammen mit Greta Kerl und Jula Huke holte sie den Teamtiel vor dem DSC Dransfeld. In den Einzelwertungen W 11 und W 10 waren Kerl und Schild nicht zu schlagen. Huke holte in der W-10-Klasse Silber.

 
Einen ungefähderten Vierfach-Sieg feierten die Gieboldehäuser Mädchen in der Mannschaftswertung U 10 sowie in der W 9. In der Reihenfolge Milly Ehrhardt, Lara Ripping, Tabea Sommer und Amelie Döring sorgte das Quartett für strahlende Gesichter beim Anhang.

 
Linus Wüstefeld war in der Wettkampfgruppe M 11 als Gieboldehäuser Einzelkämpfer unterwegs. Über die 1500 Meter behauptete er sich, animiert durch die Topresultate seinerw eiblichen Teamkolleginnen, von Anfang an in der Spitzengruppe und sicherte sich im Endspurt den ersten Rang.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Von Redakteur Christian Roeben

09.12.2016 - 11:56 Uhr

Vor 228 Tagen kündigte Ralph Hasenhüttl seinen Abschied aus Ingolstadt an. Der Erfolgscoach kehrt nun als Tabellenführer mit RB Leipzig zurück. Es werde "schon etwas Besonderes", räumte er ein.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt