Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Damen der BG Göttingen verlieren bei Härtetest gegen SV Halle Lions

Vierfacher luxemburgischer Meister prüft Veilchen-Ladies Damen der BG Göttingen verlieren bei Härtetest gegen SV Halle Lions

Mit einem nicht öffentlichen Härtetest beim Erstligisten SV Halle Lions, der 68:78 (40:30) verlorenging, haben sich die Zweitliga-Basketballerinnen der BG 74 auf ihren ersten Heimauftritt vorbereitet. Am Sonnabend um 17.30 Uhr treffen sie in der HG-Halle auf das luxemburgische Spitzenteam Baskets Esch.

Voriger Artikel
Beste Golf-Amateure kämpfen um Olympia-Ticket in Levershausen
Nächster Artikel
Eintägiges Fahrturnier zum Abschluss des Holtenser Pferde-Festivals
Quelle: Theodoro da Silva (Symbolfoto)

Göttingen. Bei den Lions dominierten die Veilchen-Ladies in der ersten Halbzeit. In der Schlussphase fehlte allerdings die Kraft, um das von Rene Spandau (Nachfolger der gefeuerten Jennifer Kerns) gecoachte Team auf Distanz halten zu können. „Das war eine ordentliche Leistung mit viel Luft nach oben“, kommentierte BG-Trainer Hermann Paar die Leistung seiner Schützlinge. Statt der leicht angeschlagenen Birte Bencker und Mayka Pilz kam erstmals die neue US-Spielmacherin Joanna Miller zum Einsatz. Die 23-Jährige unterstrich mit 27 Punkten und guter Spielübersicht, dass sie die erhoffte Verstärkung sein kann – ebenso wie Centerin Raven Anderson, die mit einem Double-Double (23 Punkte und zwölf Rebounds) glänzte.

Die Baskets Esch sind nach dem BBC Etzella Ettelbrück, den die BG 74 mit 67:53 geschlagen haben, der zweite luxemburgische Erstligist, gegen den die Veilchen dank der guten Kontakte von Ex-Nationaltrainer Paar binnen einer Woche antreten. Der Klub aus der 33   000-Einwohner-Stadt an der Alzette war bereits viermal luxemburgischer Meister (zuletzt 2012) und ist in der vergangenen Saison knapp in den Halbfinal-Playoffs gescheitert. Wie stark das aktuelle Team ist, kann der BG-Coach schwer einschätzen, da die Luxemburger die beiden neu verpflichteten US-Amerikanerinnen wieder nach Hause geschickt haben.

„Wir werden die Partien gegen Esch erneut nutzen, um vieles zu probieren. Dabei werden alle Spielerinnen ausreichend Einsatzzeit bekommen. Die Ergebnisse sind für mich nicht außerordentlich wichtig, das erste Spiel vor unseren Fans wollen wir aber unbedingt gewinnen“, so Paar. Das für Sonntag angekündigte zweite Spiel gegen die Baskets Esch wird als nicht öffentlicher Test ausgetragen.     

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt