Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Damenbasketball: BG 74 Göttingen mit Testspielen gegen Erstligisten

Zwei Hochkaräter Damenbasketball: BG 74 Göttingen mit Testspielen gegen Erstligisten

Mit zwei Hochkarätern aus der 1. Damenbasketball-Bundesliga bekommt es Zweitligist BG 74 in den beiden nächsten Testspielen zu tun. Am Mittwoch um 19.30 Uhr treten die Göttingerinnen bei den Hurricanes Rotenburg/Scheeßel an und am Donnerstag um 18.30 Uhr in der heimischen FKG-Halle gegen die Halle Lions.

Voriger Artikel
HG-Frauen ungeschlagener Turniersieger
Nächster Artikel
Landesmeisterschaften: Göttingerin Lisa Jung düpiert Frauenkonkurrenz

Auf Veilchen-Centerin Raven Anderson (recht) kommt gegen die lange Garde der Hurricanes und Lions viel Arbeit zu.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Nach dem wenig aussagekräftigen Test gegen das Luxemburger Erstliga-Rumpfteam der Baskets Esch, den die Veilchen mit  86:38 klar gewonnen hatten, werde es Zeit, dass seine Mannschaft sich mit Gegnern auseinandersetzen kann, die seine Schützlinge ernsthaft fordern, freut sich Veilchen-Coach Hermann Paar auf die Duelle gegen zwei Playoff-Teilnehmer der vergangenen Saison.

„Wir müssen uns nach intensivem Training auch im Wettkampf beweisen. Da kommen starke Gegner gerade recht. Wir können nur in Spielen gegen gleichwertige oder bessere Mannschaften sehen, ob die harte Arbeit im Training etwas gebracht hat“, erläutert der Trainer.

Schwerpunkt der letzten Einheiten sei Taktiktraining insbesondere in der Verteidigung gewesen. „Da machen wir noch zu viele einfache Fehler. Wir müssen variabler werden, uns individuell und als Team weiterentwickeln, um langfristig auf Erstliga-Niveau zu kommen“, so Paar. Bis auf Jugendnationalspielerin Britta Daub, die in der nächsten Woche ins Mannschaftstraining einsteigt, hat der Coach alle Spielerinnen zur Verfügung.

Beim Match in Rotenburg/Scheeßel, Dritter in der Erstliga-Saison 2014/15 und frühere Station der BGerin Fee Zimmermann, müssen die Veilchen auf ein Wiedersehen mit ihrer bisherigen Teamgefährtin Monique Smalls verzichten.

Die beste Spielerin der vergangenen Zweitliga-Saison muss wegen einer Operation ein Jahr lang pausieren. Das Team des aus Tschechien stammenden neuen Trainers Tomas Holesovsky wartet dennoch mit drei starken US-Amerikanerinnen auf: den Zugängen Christa Baccas und Angela Rodriguez sowie Centerin Kierra Mallard.

Nicht mehr im Kader steht die frühere BGerin Katarina Flasarova. Die Tschechin ist zum Ligarivalen Panthers Osnabrück gewechselt. Ein weiteres Spiel gegen die Hurricanes ist für Mittwoch, 16. September (19.30 Uhr), in der FKG-Halle terminiert. Es ist der letzte Test vor dem Saisonauftakt am Sonnabend, 26. September, beim Barmer TV Wuppertal.

Das Heimspiel gegen den SV Halle Lions ist das zweite Aufeinandertreffen innerhalb einer Woche. Den inoffiziellen Test hatten die lange führenden Veilchen in Halle mit 68:78 verloren. Die Lions haben nach der  enttäuschend verlaufenen Serie 2014/15 einen radikalen Umbruch vollzogen.

Nachfolger als Coach für die in die USA zurückgekehrte langjährige BG-Trainerin Jennifer Kerns ist Rene Spandauw. Der Niederländer, der neun Jahre lang den TV Saarlouis trainiert hat, verfügt über einen Kader mit fünf Ausländerinnen. Neben zwei US-Profis sind eine Bulgarin, eine Weißrussin und eine Italienerin neu im Team.

Den stärksten Eindruck bei zwei Testspiel-Niederlagen beim niederländischen Erstligisten Grasshoppers Katwijk (66:86 und 66:67) hinterließen die Centerinnen Kendall Kenyon und Sophia Ederaine. Verzichten muss Spandauw in der Saison auf Supertalent Noemie Rouault, die sich einen Kreuzbandriss zugezogen hat.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
06.12.2016 - 20:14 Uhr

Bittere Nachricht für alle Fans von Borussia Mönchengladbach: Alvaro Dominguez muss seine Karriere beenden

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt