Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
"Coco" will Erstliga-Luft schnuppern

Veilchen Ladies "Coco" will Erstliga-Luft schnuppern

Spielerin Nummer sechs für den Kader der BG 74 Veilchen Ladies steht fest. Forward Corinna Dobroniak hat ihr Engagement beim Erstliga-Aufsteiger verlängert.

Voriger Artikel
Selbst im Urlaub wird gestrampelt
Nächster Artikel
Eckhardt gewinnt Meeting in Finnland
Quelle: Peter Heller

Göttingen. Die 21-Jährige zu ihrer Motivation: „Seit ich als Kind in Herne angefangen habe Basketball zu spielen, war die 1. Liga mein großes Ziel. Das kann ich jetzt nach dem Aufstieg mit den Veilchen Ladies verwirklichen.“

Bereits vor fünf Jahren ist die damals 16-Jährige nach Göttingen gekommen. Sie spielte zunächst in der Weiblichen Basketball-Nachwuchs-Bundesliga (WNBL), wurde von der damaligen Trainerin Jennifer Kerns behutsam in den Zweitliga-Kader integriert. Nach bestandenem Abitur erhielt Corinna Dobroniak einen Studienplatz für Medizin an der Georg-August-Universität. Damit war ihr Verbleib im Zweitliga-Team gesichert, mit dem sie immerhin schon drei Mal an den Playoffs zur 1. Liga teilgenommen hat. Im April gelang endlich der Wiederaufstieg ins Oberhaus.

Für Veilchen-Coach Giannis Koukos ist die Weiterverpflichtung von Power-Forward Dobroniak eine wichtige Konstanz im Team: „Coco ist immer mit vollem Einsatz dabei. Und sie hat eigentlich ständig gute Laune. Zudem ist sie stark unter dem Korb, kann aber auch aus der Distanz treffen. Das macht uns in der 1. Liga ein wenig unberechenbar.“

In der Aufstiegssaison war Corinna Dobroniak vor allem in der Hinrunde eine wichtige Akteurin, als Mayka Pilz mit einem Mittelhandbruch ausgefallen war und Jana Lücken wegen ihres Auslandsaufenthaltes in Spanien noch nicht zur Verfügung stand. In dieser Phase stand sie zwischen dem dritten und achten Spieltag durchschnittlich 25 Minuten auf dem Feld und markierte fünf Punkte im Schnitt. Veilchen-Ladies-Geschäftsführer Roland Emme-Weiß: „Coco hat in einer für uns äußerst schwierigen Zeit gezeigt, wie wichtig sie für das Team ist. Deshalb bin ich äußerst froh, dass sie auch in der kommenden Saison für uns auf Körbejagd geht.“ Nicht vergessen werden dürfe zudem ihre Nähe zu den Fans: „Keine kann die Humba so toll anstimmen wie Coco. Das haben wir in heimischer Halle nach dem Halbfinal-Triumph über Neuss eindrucksvoll bewiesen bekommen.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
20.10.2017 - 18:09 Uhr

In der Fußball-Bezirksliga sind am Wochenende alle Augen auf das Spitzenspiel zwischen dem Tabellendritten SG Bergdörfer und dem Spitzenreiter Sparta Göttingen in Langenhagen gerichtet. Anpfiff sämtlicher Partien ist am Sonntag um 14.30 Uhr.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen