Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Damenbasketball: Veilchen-Ladies vor Pokalduell gegen Braunschweig

Hohe Bedeutung Damenbasketball: Veilchen-Ladies vor Pokalduell gegen Braunschweig

„Der Pokal ist für uns genauso wichtig wie die Liga“, verdeutlicht Ondrej Sykora. Von einem zusätzlichen Testspiel kann also nicht die Rede sein, wenn sich die Veilchen-Ladies der BG 74 ihren Fans erstmalig zu einem Pflichtspiel daheim präsentieren.

Voriger Artikel
Frauenhandball: Plesse-Hardenberg und Geismar vor Heimdebüt
Nächster Artikel
LRV Duderstadt: Turnier der Westernreiter

Bereit für das erste Pflichtspiel in eigener Halle: die spielende BG-Co-Trainerin Zuzana Polonyiova (l.).

Quelle: Heller

Göttingen. In der ersten Runde des DBBL-Pokals empfängt der Damenbasketball-Zweitligist am Sonntag, 28. September, um 16 Uhr Ligakonkurrent Eintracht Braunschweig in der Sporthalle des Felix-Klein-Gymnasiums. Trainer Sykora will dafür sorgen, dass die Göttingerinnen erstmals nach langer Zeit wieder in die zweite Runde einziehen.

Die erfahrenen Gäste aus der Löwenstadt sind auf dem Weg dorthin jedoch alles andere als ein Freilos. Sykora hebt in seiner Analyse vor allem die Bedeutung der beiden US-Amerikanerinnen Brittany Obi-Tabot und Sade Jackson hervor: „Beide besitzen eine hohe Qualität für die 2. Liga.“ Das demonstrierten die Importakteurinnen auch prompt zum Saisonauftakt.

Beim souveränen 76:52-Heimsieg gegen die Milestones Foxes Zehlendorf schenkte die 1,85 Meter große Centerin Obi-Tabot dem hilflosen Aufsteiger 24 Punkte ein. Aufbauspielerin Jackson garnierte ihre 20 Zähler mit je sieben Vorlagen und Ballgewinnen. Für Gefahr vom Flügel sorgt Lena Hoffarth. Die frühere Göttingerin Suska Berger spielt nur eine untergeordnete Rolle.

Daumenschrauben angezogen

Die BG 74 hat ihre Lehren aus der überraschenden Pleite zu Saisonbeginn beim Liganeuling Barmer TV/Wuppertal gezogen. Unter der Woche zog Sykora die Daumenschrauben an und versuchte, vor allem die Schwächen aus der Auftaktbegegnung auszumerzen.

„Wir haben in Wuppertal zahlreiche einfache Punkte und Freiwürfe vergeben. Außerdem war die Anzahl unserer Ballverluste viel zu hoch“, erklärt der Tscheche, der voraussichtlich auf sämtliche Spielerinnen zurückgreifen kann.

Letztlich sei die Niederlage jedoch auch etwas unglücklich gewesen. Gegen den stärker einzuschätzenden Kontrahenten aus Braunschweig ist im Lokalderby mehr als nur Glück nötig, um ein erneutes frühes Pokalaus abzuwenden. So kann die Unterstützung der 400 erwarteten Veilchen-Fans zum Zünglein an der Waage werden.

Von Rupert Fabig

Dauerkarten sind im Pokal nicht gültig. Dauerkarteninhaber, die ihren gewohnten Platz behalten möchten, müssen sich per Mail an tickets@bg74veilchenladies.de wenden.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Veilchen-Ladies stolpern
Macht sechs Punkte zum Saisonauftakt: Lucia Thüring (vorn).

Den Start in die 2. Damenbasketball-Bundesliga hatte sich das neuformierte Team der BG 74 gewiss anders vorgestellt. Nach der starken Testspiel-Phase mit sieben Siegen in acht Partien hatten euphorisierte Fans die Veilchen-Ladies schon auf den Favoritenschild für die Meisterschaft gehoben.

mehr
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt