Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Inesa Visgaudaite wird ein Veilchen

Damenbasketball Inesa Visgaudaite wird ein Veilchen

Die Verantwortlichen der BG 74 Veilchen Ladies haben auf die Verletzungsmisere der vergangenen Tage reagiert. Nach den Handbrüchen von Mayka Pilz und Jennifer Crowder, die beide mindestens sechs Wochen lang ausfallen, und einem Zeckenbiss bei Fee Zimmermann wird zumindest bis zum Jahresende die 25-jährige Litauerin Inesa Visgaudaite verpflichtet.

Voriger Artikel
Ensemble aus Kraft und Musik
Nächster Artikel
TV Jahn ist heiß auf Heimspiel

Trug auch schon das litauische Nationaltrikot: BG-Neuverpflichtung Inesa Visgaudaite

Quelle: R

Göttingen. Ob die Aufbauspielerin bereits am Sonntag gegen den Tabellenzweiten und Titelfavoriten Girolive Panthers Osnabrück eingesetzt werden kann, ist noch unklar. Sie wird am Sonnabend in Göttingen eintreffen.

Die 1,69 Meter große litauische Nationalspielerin verfügt über reichhaltige internationale Erfahrungen. Sie durchlief alle Jugendnationalmannschaften ihres Landes und stand zuletzt bei der Europameisterschaften 2013 mit ihrem Nationalteam auf dem Court. Durschnittlich sechs Punkte sowie zwei Rebounds und Assists standen zu Buche.

Darüber hinaus hat Visgaudaite seit ihrem 17. Lebensjahr auch in ihren Vereinen stets internationale Luft geschnuppert. Mit dem litauischen Klub aus ihrer Heimatstadt Klaipeda war sie fünf Jahre lang im Europacup aktiv und erzielte in der heimischen Liga bis zu 15 Punkte pro Spiel, ehe sie 2012 zum französischen Erstligisten Toulouse wechselte. Seither ist Inesa Visgaudaite bei verschiedenen Vereinen in ihrem Heimatland, Belgien und Schweden tätig gewesen. In der zurückliegenden Saison 2015/16 war sie bei den Visby Ladies aus Damligan in Schweden mit 12,6 Punkten pro Partie eine der Leistungsträgerinnen ihres Teams.

Veilchen-Ladies-UG-Geschäftsführer Richard Crowder ist froh, auf die Verletzungsmisere der vergangenen Tage so schnell reagieren zu können: „Inesa ist für uns irgendwie so eine Art Glücksgriff.“ In diesem Zusammenhang richtet Crowder einen Dank an den Marketing-Beauftragten der Veilchen Ladies, Roland Emme-Weiß, dem es gelungen ist, innerhalb kürzester Zeit zusätzliche Einnahmen für die Verpflichtung der Spielerin zu generieren. Über die überraschende Verpflichtung mehr als froh ist Headcoach Giannis „John“ Koukos: „Wir wissen, dass unsere Leistungsträgerinnen nicht auf Dauer 35 Minuten auf dem Court stehen können. Von daher bin ich glücklich, dass das Management innerhalb so kurzer Zeit für Entlastung sorgen konnte. Inesa Visgaudaite wird uns in allen Belangen helfen können. Das zeigen ihre bisherigen Stationen.“ r

Voriger Artikel
Nächster Artikel
04.12.2016 - 15:16 Uhr

Im Kellerduell der Fußball-Bundesliga zwischen Darmstadt 98 und dem Hamburger SV stehen beide Teams unter Druck.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt