Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Demuth/Strüber gewinnen Niedersachsenpokal

Radball Demuth/Strüber gewinnen Niedersachsenpokal

Anton Demuth und Henrik Strüber vom RV Möve Bilshausen I haben sich in der Schülerklasse U 13 den Radball-Niedersachsenpokal gesichert. Im Endspiel besiegten die Eichsfelder den RVT Aschendorf deutlich mit 4:0 und machten das Double damit perfekt. Bereits im Februar hatten Demuth/Strüber bei den Landesmeisterschaften triumphiert.

Voriger Artikel
36. Kiessee-Regatta
Nächster Artikel
MTV Geismar schafft Landesliga-Aufstieg

Anton Demuth (M.) und Henrik Strüber (r.) holen in der Altersklasse U 13 den Niedersachsenpokal. 

Quelle: Schauenberg

Bilshausen. Das Neuner-Teilnehmerfeld wurde in zwei Gruppen aufgeteilt. In der fünf Mannschaften umfassenden Gruppe eins marschierten Demuth/Strüber verlustpunktfrei durch die Vorrunde und siegten gegen die eigene dritte Vertretung mit Simon Albrecht und Jonas Woop (3:1),  RV Warfleth II (13:0), RCT Hannover (7:0) und RVT Aschendorf 5:1. Möve III belegte hier durch einen 2:0-Erfolg über Warfleth II und ein 2:2-Remis gegen Hannover - bei einer 0:4-Niederlage gegen Aschendorf- den dritten Platz.

Die Gruppe zwei gewann Bilshausen II mit Leif Seifert und Simon Stephan aufgrund des besseren Torverhältnisses  gegenüber dem Ausrichter RSV Frellstedt. 2:2 trennten sich beide Gespanne im direkten Vergleich. Die entscheidenden Punkte holte sich Möve II durch Erfolge über RV Warfleth I (8:0) und RV Warfleth III (4:1).

Im Halbfinale siegte Bilshausen I mit 8:0 gegen Gastgeber Frellstedt. Dagegen verlor Bilshausen II mit 1:3 gegen Aschendorf. Das Spiel um Platz fünf gewann Bilshausen III gegen Warfleth III mit 4:1. Möve II musste sich nach der 0:4-Niederlage im Spiel um den dritten Platz gegen Frellstedt mit dem vierten Rang zufrieden geben.

Von Berthold Kopp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
21.08.2017 - 15:51 Uhr

Jugendfußball: B-Junioren unterliegen beim VfL Osnabrück II mit 0:2

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen