Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Deutsche U-16-Nationalmannschaft erreicht Viertelfinale

Basketball-EM Deutsche U-16-Nationalmannschaft erreicht Viertelfinale

Mit einem bärenstarke Finale in der Zwischenrunde der Basketball-Europameisterschaft im litauischen Kaunas hat die deutsche U-16-Nationalmannschaft mit dem Göttinger Philipp Hadenfeldt als Tabellendritter der Gruppe E das Viertelfinale erreicht.

Voriger Artikel
Tennis: Eichsfelder Lucas Abe bekommt Stipendium in Philadelphia
Nächster Artikel
Pferdefestival Holtensen bietet S-Springen an
Quelle: Theodor da Silva (Symbolfoto)

Kaunas/Göttingen. Nach der 54:76 (22:31)-Auftaktniederlage gegen Spanien gelang dem Team von Bundestrainer Harald Stein mit 77:70 (31:36) ein Überraschungserfolg gegen Gastgeber Litauen und zum Abschluss dank einer Leistungsteigerung in der zweiten Halbzeit ein 77:59 (33:34)-Sieg gegen Griechenland. Hadenfeldt markierte elf Punkte und leitete zu Beginn des dritten Viertels mit einem Dreier einen 15:0-Lauf der DBB-Auswahl ein, der Deutschland auf die Siegerstraße brachte. Mit einem weiteren Treffer aus der Distanz sorgte der Göttinger fünf Minuten vor Schluss  für den uneinholbaren 66:43-Vorsprung.

Da die bis dahin ungeschlagenen Litauer auch ihre letzte Partie mit 64:67 gegen die Türkei verloren, haben die Deutschen den damit punktgleichen Gastgeber (beide drei Siege und zwei Niederlagen) aufgrund des Direktvergleichs vom vierten Platz verdrängt. Als Tabellenerster zieht Spanien in die Runde der letzten Acht ein, punktgleich mit der Türkei (beide 4/1), die ihre Begegnung gegen die Iberer mit 64:75 verloren.

Wer der Gegner der Deutschen im Viertelfinale ist, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. „Vor allem mit der Leistung in der zweiten Halbzeit hat sich die Mannschaft den Sieg verdient. Das kommt insbesondere im Reboundverhältnis von 48:24 zum Ausdruck. Wenn wir es schaffen, die Ballverluste zu reduzieren, sind wir für das Viertelfinale gut gerüstet“, glaubt Stein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
06.12.2016 - 10:00 Uhr

Nach der Entlassung von Nobert Maier soll Darmstadt 98 Gespräche mit Bruno Labbadia und Kosta Runjaic geführt haben. Labbadia aber hat den Lilien wohl abgesagt und wartet auf einen Klub größeren Kalibers.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt