Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Marie Kanngießer holt Silber

Deutscher Billard-Meisterschaft Marie Kanngießer holt Silber

Marie Kanngießer hat bei den Deutschen Billard-Meisterschaften in Bad Wildungen (Hessen) den zweiten Platz im „10-Ball“ bei den U-19-Juniorinnen belegt. Zudem landete die 15-jährige Duderstädterin sowohl im „8-Ball“ und in der Kategorie „14 und 1“ auf dem fünften Rang.

Voriger Artikel
Veilchen Ladies gewinnen erstes Finalspiel
Nächster Artikel
Taggi-Tour und Mini-Taggi-Tour

Die Duderstädterin Marie Kanngießer holt sich bei den Deutschen Billard-Meisterschaften die Silbermedaille bei den U-19-Juniorinnen.

Quelle: r

Eichsfeld. Beim „10-Ball“, bei dem die Kugeln numeriert und nach aufsteigender Reihenfolge angespielt werden müssen, gingen 14 Spielerinnen an den Start. Kanngießer, die im Punktspielbetrieb für Osterode startet, setzte sich in ihrer Vorrundengruppe mit zwei Erfolgen durch.

Im Finale hatte sie den nationalen Titel bereits ganz dicht vor Augen. Gegen Maximiliana Neuhausen (1. PBC Sankt Augustin) entwickelte sich vor rund 250 Zuschauern ein ungemein spannendes Endspielduell. Beide Kontrahentinnen lagen dicht beisammen. Hätte Kanngießer ihren letzten Stoß erfolgreich abgeschlossen, wäre sie Deutsche Meisterin geworden. „Da hat man ein bisschen das Nervenflattern gemerkt. Vor so einer großen Kulisse zu spielen ist sie nicht gewohnt“, erklärte Vater und Trainer Michael, der die männliche niedersächsische Jugend in Bad Wildungen betreute.

Doch auch mit der Silbermedaille konnte die 15-jährige Eichsfelderin prima leben. „Damit hatte sie vorher nicht gerechnet“, erklärte ihr Vater. Bei der Siegerehrung erklang auch für Marie nach der packenden Partie dann die deutsche Nationalhymne.

Von Christian Roeben

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.09.2017 - 15:15 Uhr

1. Fußball-Kreisklasse Nord: SC Eichsfeld fordert TSC Dorste

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen