Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Dirk Klaproth will Steigbügel

Adelebser Reit- und Springturnier Dirk Klaproth will Steigbügel

Der Gewinner des Silbernen Steigbügels vom vergangenen Jahr, Dirk Klaproth, hat beim Adelebser Reit- und Springturnier für die S-Prüfung mit Stechen am Sonntag gemeldet. Und ist wild entschlossen, sich das begehrte Objekt erneut zu sichern.

Voriger Artikel
DFB unterstützt SCW-Projekt
Nächster Artikel
"Wir wollen unserem Anspruch gerecht werden"

Das Objekt der Begierde: Dirk Klaproth kommt am Wochenende nach Adelebsen, um sich erneut den „Silbernen Steigbügel“ zu holen.

Quelle: Alciro Theodoro da Silva

Adelebsen. Der gebürtige Herzberger ist allerdings nicht der einzige Top-Reiter, der Ansprüche anmeldet, denn beispielsweise auch Niels von Hirschheydt hätte nichts gegen einen Sieg auf der Adelebser Anlage. Kirsten Koschel, seit Beginn des Jahres kommissarische Vorsitzende des RTV Adelebsen, bereitet mit ihren Helfern die Veranstaltung seit Monaten vor. „Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen“, sagt Koschel, die auf trockene Tage hofft. „Die Temperatur ist ja völlig ok. Es muss ja nicht so wie letztes Jahr sein, als wir bei gefühlten 38 Grad geritten sind“, meinte die Adelebserin.

1350 Nennungen an drei Tagen müssen bewältigt werden. „Diese Zahl ist schon fast das Maß aller Dinge“, berichtet die Vorsitzende, die die Ferien in Niedersachsen nicht als Problem ansieht. „Wir haben bei den Meldungen davon nichts gespürt. Im Vergleich zu den Vorjahren, als wir noch die Bezirksmeisterschaften integriert hatten, ist das Programm nur ein kleines bisschen abgespeckter.“

Erstmals im Programm befindet sich in Adelebsen der ACT-Springpferdecup. „Dabei handelt es sich um eine Turnierserie, bei der keine Profis mitreiten dürfen“, erläutert Koschel. Die Qualifikation dafür beginnt am Freitag um 11.15 Uhr. Dabei handelt es sich um eine Springpferdeprüunf Kl. A**. Die besten Reiter sind dann beim Finale am Sonntag dabei. Dies ist eine Springpferdeprüfung Kl. L, die um 13.30 Uhr beginnt.

Immer viele Zuschauer lockt das Flutlichtspringen am Sonnabend an. Ab 21 Uhr wird bei der Stafettenspringprüfung Kl. A* um den Sieg geritten.

Auf der sicheren Seite sind die Dressurreiter an den drei Tagen, sollte sich das Wetter nicht an die Absprache halten. Sonnabend und Sonntag sind als Höhepunkte jeweils zwei Dressurprüfungen Kl. M angesetzt. Am Sonntag um 10.30 Uhr geht es zudem um die Qualifikation zum Braunschweiger Amateur-Dressurchampionat 2016.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt