Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Doppelgold für Lukas Freund und Marcel Jerzyk

Waspo 08 Doppelgold für Lukas Freund und Marcel Jerzyk

Acht Aktive der Waspo 08 behaupteten sich eindrucksvoll bei den Offenen Landes-Schwimmwettkämpfen in Einbeck. Gleich zweimal stiegen Marcel Jerzyk (Jahrgang 1992) und Lukas Freund (1996) als Sieger aus dem Wasser: Jerzyk gewann die Finals in Schmetterling und Freistil, Freund siegte jeweils in neuer Bestzeit über Rücken und Freistil.

Voriger Artikel
Duderstädter Equipe gewinnt beim eigenen Turnier
Nächster Artikel
Burgenteams: Nicht jede Generalprobe ist geglückt

Goldgarant: Mit seiner starken Leistung ließ Lukas Freund der Konkurrenz keine Chance.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Rico Paul (1998) schwamm in eben dieser Kategorie neue persönliche Bestzeit über 50 m Schmetterling und holte damit den fünften Tagessieg für die Waspo 08 vor seinem Vereinskameraden Sebastian Kamlot (1997).

Kamlot gewann ebenfalls in neuer Bestzeit im Freistil eine weitere Silbermedaille und machte damit den dreifachen Waspo-Erfolg perfekt. Ebenfalls zwei Silbermedaillen nahm Benedikt Buchmann (1993) über Brust und Freistil mit nach Göttingen. Mit Silber hinter Jerzyk über 50 m Schmetterling und Bronze hinter Buchmann über 50 m Brust, jeweils in neuer Bestzeit, sicherte Sören Beuermann den Mannschaftserfolg im Jahrgang 1993 und älter. Zwei Bronzemedaillen errang Saskia Wellmann (1995) im Rücken- und Freistilrennen. Silber in der Rückendisziplin gewann Miriam Zimmer (1995). Silber und Bronze erschwammen in der Wertung 1998 und jünger jeweils in neuer Bestzeit Beret Höpfner (1999; Schmetterling) und Alke Heise (1999; Freistil).

Mit einer geschlossenen Leistung überzeugten die Wasporaner auch beim Schwimmfest in Pattensen. Belohnt wurden sie mit dem dritten Platz in der Jugendpokalwertung. Gleich zwei Tagessiege errang Melanie Schüttler (2001) in den Disziplinen Freistil und Schmetterling. Ihre gleichaltrige Vereinkameradin Bernadett Dornieden wurde Zweite im Freistil sowie Dritte im Schmetterling. Kevin Fuhrmann (2001) gewann Gold im Delphin- sowie Bronze im Freistilrennen.

Acht Gold- sowie je drei Silber- und Bronzemedaillen gewannen die jüngsten Sportler der Waspo 08 beim 37. Fritz-Thäle-Gedächtnisschwimmen des TSV Salzgitter. Julia Steinmetz siegte souverän über 50 m Rücken, Brust und Freistil sowie 100 m Lagen mit neuer persönlichen Bestzeit. Fynn Kunze gewann die 50 m Rücken und Freistil sowie 100 m Freistil mit neuer Bestzeit. Der achte Tagessieg ging an Gleb Streck (2001) über 50 m Freistil. Zwei Silbermedaillen erschwammen Mette Bielefeld (2002) über 50 m Freistil und 100 m Rücken. Außerdem gewannen Jarik Strelow (2002) Silber über 100 m Freistil, Bronze über 50 m Rücken, und 50 m Freistil und Anton Streck (Bronze 50 m Brust).

Von Susanne Stützer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen