Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Dragons eine Nummer zu groß

Basketball Dragons eine Nummer zu groß

Für die NBBL-Mannschaft des BBT Göttingen wurde das Spiel gegen die Young Rasta Dragons zur erwartet schweren Aufgabe, die Göttinger Nachwuchsbasketballer verloren 55:76 (22:36).

Voriger Artikel
Online-Vorverkauf startet am 30. Oktober
Nächster Artikel
Leichtathletik-Nachwuchs überzeugt

Jan Philipp Mügge (M.) zieht zum Korb.

Quelle: Theodoro da Silva

Göttingen. Die Gäste aus Quakenbrück, deren Team zu 85 Prozent aus dem JBBL-Meisterteam der vergangenen Saison besteht, gehörten bereits letztes Jahr in der NBBL zu den Top Four und haben auch dieses Jahr das Ziel Meisterschaft fest im Blick. Das BBT-Team verschlief den Start, so ging es mit einem 22:36-Rückstand in die Halbzeitpause. „Wir wussten, dass Quakenbrück eine große Nummer werden wird. Die Niederlage ist für uns nicht weiter tragisch und bringt uns nicht aus dem Konzept“, so Head Coach Sepéhr Tarrah. - BBT-Punkte: Heidelberg (12), Raddatz (3), Hadenfeldt (12), Mügge (2), Graba (7), Kazmierzcak (7), Fietze, Karg (4), Weitzel (8). r

Voriger Artikel
Nächster Artikel
02.12.2016 - 20:20 Uhr

Die VW-Kritik an Wolfsburgs Sportchef Klaus Allofs hat für klärende Gespräche im VfL-Aufsichtsrat gesorgt. Das Gremium rief intern zur Ordnung auf, formulierte aber auch deutlich Erwartungen an Allofs. Zudem wurde bestätigt: VW plant keine Änderungen des Engagements.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt