Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Dransfeld bleibt in der Liga

Frauenhandball-Landesliga Dransfeld bleibt in der Liga

Jubel in Dransfeld. Obwohl die Landesliga-Handballerinnen des DSC sportlich abgestiegen gewesen wären, erhalten sie eine zweite Chance. Damit nichts zu tun hatte die 19:28 (8:12)-Niederlage im letzten Saisonspiel beim Kreisrivalen MTV Geismar.

Voriger Artikel
HSG Plesse-Hardenberg steigt auf
Nächster Artikel
Völker und Nörthemann gewinnen in Hannover

Duell: Geismars Mira Heiers (r.) spielt gegen Dransfelds Katrin Thielecke.

Quelle: Swen Pförtner

Göttingen. Dass es zwei Absteiger geben würde, stand lange fest. Mit einem Auswärtssieg im Saisonfinale hätte sich der DSC als Aufsteiger noch retten können, daraus wurde jedoch nichts. Die Mannschaft von Trainer Andreas Dalügge hat nun ein zweites Jahr geschenkt bekommen, weil zwei Konkurrenten freiwillig den Rückzug in die Regionsoberligen antreten: Die TGJ Salzgitter (5. Platz) und der VfL Wittingen (10.) haben nicht für die kommende Spielzeit gemeldet und sind deshalb Regelabsteiger aus der Liga.

Sollte der VfL Wolfsburg noch aus der Oberliga absteigen, würde es das Schlusslicht HSG Nord Edemissen erwischen. Dransfeld bleibt in jedem Fall verschont. Damit haben die DSC-Verantwortlichen Planungssicherheit und können sich frühzeitig um die Saisonvorbereitung und den Kader der Saison 2016/17 kümmern.

Für die MTV-Damen hat es mit dem direkten Wiederaufstieg nicht geklappt. Dennoch haben sie eine starke Saison gespielt, die sie auf Rang zwei abschließen. Auch im letzten Match ließen sie nicht locker, erspielten sich schnell einen Vorsprung und gaben diesen nicht mehr ab. Als der DSC nach der Pause noch einmal auf 13:16 herankam, blieben die Gastgeberinnen ruhig.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
01.12.2016 - 17:55 Uhr

Vertrags-Hickhack um Arjen Robben. Der Superstar des FC Bayern München hat seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag immer noch nicht verlängert. Das hat einen wichtigen Grund.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt