Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Dressursport zum Saisonende

Hof Bettenrode Dressursport zum Saisonende

Mit Dressurprüfungen für junge Pferde, Nachwuchsreiter wie auch erfahrenere Dressurreiter wartet das Herbstturnier auf Hof Bettenrode auf. Sportliche Höhepunkte des von Freitag bis Sonntag dauernden Turniers sind die Dressurprüfung der Klasse M* und das Finale des Kreykenbohm-Cup.

Voriger Artikel
MTV Geismar gelobt Besserung
Nächster Artikel
ASC startet mit Heimspiel

Bei Gastgeber Philipp Hess (hier mit Miss Facette de Lully) kommt beim Herbstturnier der Dressur-Nachwuchs auf seine Kosten.

Quelle: Pförtner

Bettenrode. In dem Finale des Dressurnachwuchschampionats, einer Dressurprüfung der Klasse L, dürfen am Sonntag die besten 24 Reiter aus den Qualifikationsprüfungen antreten. Mit dabei ist unter anderem Svea Groß vom Göttinger Reitverein Hainholzhof. Mit dieser Serie wird der Dressursport für Junioren und Junge Reiter gefördert: Der Sieger und die Platzierten erhalten Ausbildungsförderungen.

Starten wird das Turnier am Freitag mit den Jungpferdeprüfungen der Klassen A und L sowie einer Dressurreiterprüfung der Klasse A. Am Sonnabend gibt es neben Dressurprüfungen der Klasse L ab 17 Uhr die Dressurprüfung der Klasse M* zu sehen - die höchste Prüfung des Turniers, bei dem insgesamt 350 Reiter erwartet werden.

Ein weiteres Highlight am Sonnabend ist die Präsentation der Verkaufspferde aus dem Ausbildungsstall von Philipp Hess - mit der Möglichkeit zum anschließenden Probereiten. Der Sonntag steht im Zeichen der Nachwuchsreiter: Im Führzügelwettbewerb, Reiterwettbewerben und E-Dressur werden sie ihr Können zeigen. Außerdem steht eine besondere Dressurprüfung der Klasse A** an: Nach dem ersten Umlauf kommen die besten zehn Reiter in ein Stechen, bei dem die Pferde getauscht werden. Zum Abschluss steht der Spaßfaktor im Vordergrund: Beim „jump&run“ treten Läufer gegen Reiter im Parcours an.hsc

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
04.12.2016 - 19:30 Uhr

Überraschungsteam Eintracht Frankfurt hat beim FC Augsburg einen Dämpfer erlitten und den Sprung auf einen Champions-League-Platz verpasst.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt