Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Duderstadt freut sich über späten Siegtreffer

1. Fußball-Kreisklasse A Duderstadt freut sich über späten Siegtreffer

Die beiden führenden Teams der 1. Fußball-Kreisklasse A – DJK Desingerode (3:2 beim FC Rittmarshausen) und VfL Olympia Duderstadt (1:0 gegen SW Bernshausen) – kamen zu knappen Siegen.

In einem Sechs-Punkte-Spiel sicherte sich die SG Höherberg mit einem 3:1-Erfolg über BW Bilshausen II drei wertvolle Zähler im Abstiegskampf.
Zwei geplante Punktspiele fielen den widrigen Platzverhältnisse zum Opfer, wurden aber von Staffelleiter Hans Kolter (Gieboldehausen) bereits neu angesetzt. Am Sonntag, 14. November, wird das Spiel SG Bergdörfer gegen TSV Ebergötzen, eine Woche später die Partie zwischen TSV Seulingen II und Aufsteiger VfB Tiftlingerode nachgeholt.
FC Rittmarshausen – DJK Desingerode 2:3 (1:1). „Der Tabellenführer kam beim Aufsteiger zu einem glücklichen Sieg“, so lautete die Bilanz von FC-Obmann Lutz Sehnen. Vor einer ansehnlichen Zuschauerkulisse rissen die Desingeröder das Ruder noch herum. – Tore: 0:1 Tahiri (25.), 1:1 Blajic (28.), 2:1 Müller (70.), 2:2 Eigentor (72.), 2:3 Böning (85.).
VfL Olympia Duderstadt – SW Bernshausen 1:0 (0:0). In den ersten 45 Minuten entwickelte sich noch nicht das Spitzenspiel, das man sich erhofft hatte. Die Duderstädter verzeichneten zwar mehr Spielanteile und Ballbesitz, vermochten diesen Vorteil aber nicht zu nutzen. Die Bernshäuser, die mit ihrem letzten Aufgebot auf dem Westerborn angetreten waren, standen in der Abwehr sicher. Im Mittelfeld hatten die VfLer ein leichtes Übergewicht, wurden jedoch im Aufbau frühzeitig gestört. Auf beiden Seiten gab es bis zum Seitenwechsel keine klare Chance. Dieses änderte sich nach der Pause. Ab der 50. Minute spielten die Gäste nach einer gelb-roten Karte in Unterzahl. „Danach haben wir uns vier bis fünf klare Chancen herausgearbeitet, wovon wir immerhin eine nutzten konnten“, kommentierte der Duderstädter Obmann Wolfgang Schreiber die zweite Halbzeit. – Tor: 1:0 T. Gorgievski (89./Kopfball).
SG Höherberg – BW Bilshausen II 3:1 (1:1). Für die Gäste war es eine sehr unglückliche Niederlage, weil sie die klareren Torchancen besaßen, diese jedoch nicht nutzten. – Tore: 1:0 Habich (15.), 1:1 T. Rudolph (39.), 2:1 Schüßler (60.), 3:1 Elsenhans (90.).
Viktoria Gerblingerode – Germania Breitenberg II 1:0 (1:0). Über die gesamte Spielzeit bestimmten die Gastgeber das Geschehen, mussten sich allerdings mit dem frühen 1:0 begnügen. Der Breitenberger Reserve standen nur elf Spieler zur Verfügung, in den letzten 20 Minuten spielten die Gäste nach der Verletzung eines Spielers in Unterzahl. – Tor: 1:0 Werner (10.).

det

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen