Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Duell der Tabellennachbarn in Dransfeld

Fußball-Kreisliga Duell der Tabellennachbarn in Dransfeld

Der Bovender SV hat in der Fußball-Kreisliga Süd die Überraschung geschafft. Der bisherige Tabellensiebte besiegte am Donnerstagabend auf dem Kunstrasen in Bovenden den Spitzenreiter SV Groß Ellershausen/Hetjershausen mit 2:0 (1:0). Beide Mannschaften müssen am Wochenende erneut antreten. Alle Begegnungen werden am Sonntag um 14.30 Uhr angepfiffen.

Voriger Artikel
Veilchen Ladies reisen zum Niedersachsenderby
Nächster Artikel
Pudlo und sein Team zum Abschluss auf Platz vier

Dransfelds Ahmad Salou (r., gegen Türkgücü Mündens Tim Oliver Wasmuth) empfängt mit dem DSC den Tabellenvierten FC Lindenberg-Adelebsen zum Verfolgerduell.

Quelle: Pförtner

Göttingen. „In der ersten Hälfte waren wir überlegen und hätten auch mit einer Zwei-Tore-Führung in die Pause gehen können“, berichtete BSV-Abteilungsleiter Daniel Vollbrecht.

Nach dem Seitenwechsel habe die SVGE hingegen früher attackiert und den Gastgeber 30 Minuten lang unter Druck gesetzt. „Erst gegen Spielende konnten wir für Entlastung sorgen“, berichtete Vollbrecht, der den Sieg als verdient bezeichnete. Bornmann (19.) und Kaplan (90.+1) trafen für den BSV.

Mit vier Siegen und vier Niederlagen führt der Bovender SV als Tabellensechster das Tabellen-Mittelfeld an. Am Sonntag müssen sie bei der eher etwas holprig in die Saison gestarteten SVG-Reserve antreten, die ihr Wochentagsspiel gegen den Aufsteiger SCW II deutlich mit 2:5 verlor. Um Anschluss an das Verfolgerfeld von Spitzenreiter SVGE zu finden, braucht der BSV einen Sieg.

Nach der ersten Saisonniederlage hat der Tabellenführer SV Groß Ellershausen/Hetjershausen zwar noch einen komfortablen Vier-Punkte-Vorsprung, der allerdings nicht weiter schrumpfen soll. Vor allem an alter Wirkungsstätte will SV-Trainer Matthias Knauf keine Punkte lassen. Allerdings geht der TSV Groß Schneen ausgeruht und selbstbewusst in sein Heimspiel. Denn den letzten Sieg verbuchte das Team von Michael Tappe ausgerechnet beim Bovender SV.

Tabellennachbarn stehen sich beim Dransfelder SC gegenüber. Als Dritter hat der DSC einen Zähler mehr auf seinem Konto als Verfolger FC Lindenberg-Adelebsen . „Nur, wer dieses Duell gewinnt, bleibt an Groß Ellershausen dran“, sagt FCLA-Pressesprecher Philipp Kokars, der sich nach der Serie von drei Siegen in Folge optimistisch zeigt. Beeindrucken kann er mit dieser Bilanz den Gegner allerdings nicht. Der ist seit sechs Spielen ungeschlagen.

Einen schweren Stand wird der RSV 05 haben, der den Tabellenzweiten TSV Seulingen empfängt. Die Eichsfelder treten mit Respekt an: „Der RSV ist ein unangenehmer Gegner, die Aufgabe wird nicht einfach“, sagt TSV-Coach Ercan Beyazit.

Der SC Rosdorf wartet noch immer auf den ersten Saisonsieg. Ob dieser nun ausgerechnet gegen die SCW-Reserve gelingt, ist fraglich. Der Aufsteiger aus der Nordstadt ist bislang im Angriff erfolgreicher und in der Abwehr stabiler gewesen als der SCR. Die Gastgeber müssen unbedingt eine Schippe drauflegen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
10.12.2016 - 15:22 Uhr

Der BVB will in Köln endlich auch in der Bundesliga durchstarten. Dagegen liefert sich Bayern München mit RB Leipzig ein Fernduell um Platz 1.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt