Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Eckhardt kehrt mit weiterem Titel zurück

Norddeutsche Leichtathletik-Meisterschaften Eckhardt kehrt mit weiterem Titel zurück

Nach drei Verbesserungen des Landesrekords war bei Dreispringerin Neele Eckhardt (LGG) die Luft etwas raus. Dennoch gelang es ihr, ihren Titel bei den Norddeutschen Hallen-Meisterschaften  der Leichtathleten im Leistungszentrum Hannover erfolgreich zu verteidigen.

Voriger Artikel
Chef zu sein, fällt schwer
Nächster Artikel
Planungen laufen auf Hochtouren

Vier Zentimeter Vorsprung reichen zum Sieg: Dreispringerin Neele Eckhardt sichert sich auch die Norddeutsche Meisterschaft.

Quelle: dpa

Göttingen. Der Sieg mit 13,13 Metern war jedoch knapp, denn im letzten Durchgang kam ihr Birte Damerius (TSV Rudow) mit 13,09 Metern noch bedrohlich nahe.  Völlig überraschend Vizemeister wurde Martin Koch im Kugelstoß der U-20-Jugend.

Bereits im ersten Durchgang steigerte er seine persönliche Bestmarke um fast einen halben Meter auf 13,87 Meter und verwies damit deutlich höher eingeschätzte Konkurrenz auf die Plätze. Bestzeiten gab es auch über die 3000 Meter der Männer. Jasper Cirkel kam als klarer Sieger des B-Laufs in 8:41,09 Minuten auf den vierten Gesamtplatz. Seinen Hausrekord konnte auch Andreas Gerrits auf 8:52,65 Minuten verbessern. Der mit Abstand älteste Läufer des Feldes wurde Neunter. Überzeugend war auch die Vorstellung von Josephine Mintel. Bei ihrem ersten Start über 1500 Meter wurde sie in sehr guten 4:46,18 Minuten Sechste.

Noch etwas schwer waren die Beine von Lisa Jung nach ihrer imposanten Vorstellung bei den Deutschen Hallen-Mehrkampfmeisterschaften vor Wochenfrist. Als Siegerin ihres Zeitlaufes belegte sie in über 400 m in der U 20 in durchaus akzeptablen 60,53 den siebten Platz des Gesamtklassements.

In der selben Altersklasse wurde die noch der U-18-Klasse angehörende Johanna Hillebrand Achte mit 5,04 Metern und Jonathan Kulp (U 20) belegte über 60 m Hürden nach 9,18 Sekunden im Vorlauf den sechsten Platz. Nicht in Erscheinung treten konnte Weitspringer Jonas Klack, der sich bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften am Mittwoch den Fuß verletzt hatte. Seine Siegesweite von 7,27 Metern bei den Landesmeisterschaften hätte auch bei den Norddeutschen zum Titelgewinn gereicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
09.12.2016 - 17:47 Uhr

Borussia Mönchengladbachs Trainer André Schubert zeigt sich nach der Misserfolgsserie des Clubs kämpferisch.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt