Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Eichsfeld-Duo spielt auswärts

Bergdörfer zum SV Südharz Eichsfeld-Duo spielt auswärts

Keine Punkte hat es am vergangenen Fußball-Bezirksliga-Spieltag für die beiden Eichsfelder Mannschaften gegeben. Das soll sich am Sonntag für den SV Bilshausen und die SG Bergdörfer ändern. Die Blau-Weißen treten beim TSV Sudheim an, die SG beim SV Südharz Walkenried. Beide Partien beginnen um 15 Uhr.

Voriger Artikel
Kreis-Rivalen am Sonntag unter sich
Nächster Artikel
Überlegungen gibt es viele

Der Bilshäuser Niels Hollenbach will mit seinem Team beim TSV Sudheim punkten.

Quelle: Jan Helge Schneemann

Eichsfeld. TSV Sudheim - SV BW Bilshausen. Die Eichsfelder müssen wohl ohne ihren Spielertrainer Sebastian Gehrke auskommen - zumindest auf dem Platz. Gehrke hat sich gegen Bremke/Ischenrode das Knie verdreht, eine MRT soll am Dienstag genauen Aufschluss über die Schwere der Verletzung geben.

Wahrscheinlich werden Jannis Hungerland und Drafi Heinrichs in Sudheim die Innenverteidigung bilden. Hungerland ist aus dem Urlaub zurück und steht ebenso bereit wie der zuletzt verletzte Richard Strüber. Mit ihm und Philipp Gehrke habe man somit „zwei gute Stürmer“ zur Verfügung, frohlockt Gehrke. Und das ist auch bitter nötig, denn in vier Partien gelangen den Bilshäusern erst zwei Treffer. „Das ist definitiv zu wenig, da müssen wir mehr leisten“, fordert Gehrke.

SV Südharz Walkenried - SG Bergdörfer. Denkt man an den SV Südharz, dann fällt einem sofort ein Mann ein. Stürmer Keven Ball ist schon seit Jahren der Torjäger der Südharzer und ein Garant für viele Treffer.

„Er ist der Dreh- und Angelpunkt. Wenn wir ihn ausschalten und auch auf allen anderen Positionen angemessene Leistungen bringen, dann haben wir gute Chancen, einen oder drei Punkte mitzunehmen“, erklärt Bergdörfer-Trainer Simon Schneegans. Allerdings fällt mit Bastian Senger ein Innenverteidiger aus. Dafür kehrt Andreas Wendland nach Sperre wieder ins Team zurück und auch Jonas Ballhausen steht parat. Beim Aufsteiger müsse man defensiv geordnet zu Werke gehen und vor allem einen frühen Gegentreffer vermeiden. „Vorne werden wir unsere Chancen bekommen“, ist sich Schneegans sicher. cro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
03.12.2016 - 20:32 Uhr

RB Leipzig hat den ersten Angriff des FC Bayern auf die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga abgewehrt. Die Sachsen gewannen mit 2:1 (1:1) gegen den FC Schalke 04 und stoppten den Höhenflug des Revierclubs, der nach zwölf Spielen in Serie wieder als Verlierer vom Platz ging.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt