Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Eichsfeldteams verlieren auswärts

Fußball-Kreisliga Eichsfeldteams verlieren auswärts

Mit einer knappen und einer glatten Niederlage kehrten die Eichsfelder Fußball-Kreisligisten FC Hertha Hilkerode und SG Rollshausen/Obernfeld von ihren Auswärtsspielen am  Ostersonnabend zurück.

TSV Bremke – FC Hertha Hilkerode 2:1 (0:0). In der ersten Halbzeit ging die Hilkeröder Defensivtaktik auf. „Wir waren dicht bei den Leuten und haben kaum eine Chance zugelassen“, berichtete Co-Trainer Frank Hundeshagen. Im zweiten Durchgang erhöhten die Bremker den Druck, benötigten jedoch einen Foulelfmeter, den Markus Conrady laut Hundeshagen „im  Eifer des Gefechts“ verursachte, um in Führung zu gehen. Vier Minuten vor dem Ende entwischte TSV-Torjäger Denecke zum einzigen Mal seinem starken Bewacher Fabian Adam und sorgte für die Entscheidung. Das Hilkeröder Anschlusstor fiel zu spät, aber Hundeshagen war mit der Leistung seiner Mannschaft durchaus zufrieden.

Hertha: Rexhausen – Rainer Jung – Adam, C. Conrady – Gabel (82. Ballhausen), M. Conrady, Schwedhelm, S. Schütz, Schmidt (75. J. Schütz) – Beseke, René Jung. – Tore: 1:0 Wille (65.), Foulelfmeter; 2:0 Denecke (86.); 3:0 Rainer Jung (89.), trifft nach Ecke.

 

Anschlusstreffer verpasst

SC Rosdorf – SG Rollshausen/Obernfeld 6:1 (2:0). Unmittelbar nach dem Seitenwechsel boten sich den Gästen drei gute Chancen zum Anschlusstreffer, doch statt zu verkürzen, fingen sie sich das 0:3 ein. „Danach haben wir die Köpfe hängen lassen“, bedauerte Kapitän Martin Wüstefeld, dass sich seine Elf in der Folgezeit nicht mehr aufbäumte. Kurz vor Schluss gelang dem Spielführer immerhin noch das Ehrentor für den Vorletzten.

SG: Gremmler – Nordmann – Esseln, Feldmann – Koch, Knaup (60. Heinrichs), C. Wüstefeld, M. Wüstefeld, Teichmann – Kopp, Hofmann.

Michael Bohl

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
19.10.2017 - 19:09 Uhr

Mit so einem klaren Ergebnis hat im Vorfeld niemand gerechnet: Mit 10:0 besiegt die deutsche Polizei-Nationalmannschaft im 96-Stadion in der Eilenriede die russische Auswahl.

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen