Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Eintägiges Fahrturnier zum Abschluss des Holtenser Pferde-Festivals

Geschick und Tempo zählen Eintägiges Fahrturnier zum Abschluss des Holtenser Pferde-Festivals

Das Holtenser Pferde-Festival geht am Sonnabend mit einem Fahrturnier zu Ende. Nach den Spring- und Dressurreitern sind nun die Gespannfahrer gefordert, die bereits zum siebten Mal auf dem Platz an der Holtenser Reitanlage ihre Sieger ausfahren.

Voriger Artikel
Damen der BG Göttingen verlieren bei Härtetest gegen SV Halle Lions
Nächster Artikel
TV Jahn Duderstadt testet in Kassel gegen TSV Vellmar

Titelverteidigerin: Christine Müller fährt auch um Kreismeisterschaft.

Quelle: Theodoro da Silva

Holtensen. Knapp 40 Gespanne haben für die eintägige Veranstaltung der Leistungsklasse A gemeldet. Sie müssen jeweils drei Prüfungen fahren. Erweitert wurde das Programm der vergangenen Jahre um eine weitere Prüfung: Bei dieser Auflage sind auch Vierspänner dabei.

Die Dressurprüfungen beginnen um 8 Uhr. Hier kommt es darauf an, sein Pferd korrekt an den Hilfen stehend zu präsentieren. Eine Wertnote von 5,0 ist die Voraussetzung, um am Hindernisfahren teilnehmen zu können. Unmittelbar danach geht es zum Hindernisfahren in den „Hütchenparcours“, bei dem 15 Hindernisse schnell und ohne Berührung umfahren werden müssen.

Auf eine gute Gesamtplatzierung kann nur der hoffen, der fehlerfrei bleibt und keine Strafpunkte wegen Zeitüberschreitung kassiert. Die dritte Prüfung, das kombinierte Hindernisfahren mit drei festen Hindernissen, beginnt um 13.30 Uhr auf dem Fahrplatz. Auch hier müssen die Ponys und Pferde der Zwei- und Voerspänner möglichst fehlerfrei und ohne Zeitverlust durchkommen.

Sieger des Turniers ist das Gespann, das die kombinierte Wertung aus allen drei Prüfungen gewinnt. Am Sonnabend werden auch die Kreismeister 2015 ermittelt, neun Gespanne haben hierfür genannt. Mit dabei ist auch die Titelverteidigerin und ehemalige Landesmeisterin, Christine Müller von der Göttinger Kutschergilde.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 11:47 Uhr

Beim abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg hält man sich offensichtlich die Option auf einen weiteren Trainerwechsel noch in diesem Jahr offen.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt