Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
El-Amin kehrt nicht zur BG Göttingen zurück

Basketball-Bundesliga El-Amin kehrt nicht zur BG Göttingen zurück

Die Hoffnung der BG Göttingen und ihrer Fans, US-Star und Publikumsliebling Khalid El-Amin für eine weitere Saison an den Basketball-Bundesligisten zu binden, hat sich zerschlagen. BG-Geschäftsführer Frank Meinertshagen gab einen Tag nach dem Abgang von Jamal Boykin nach Japan bekannt, dass der 36-jährige ehemalige NBA-Spielmacher der BG abgesagt hat.

Voriger Artikel
Damen des TC Blau-Weiß Duderstadt werden Vizemeister
Nächster Artikel
Harz-Leine-Cup: Quartett vom TC BW Duderstadt am Start / Gedeon siegt
Quelle: CR

Göttingen. „Khalid hat mir gesagt, dass er ein sechsstelliges Angebot von einem europäischen Spitzenverein hat, er aber gerne weiter in Göttingen spielen würde. Ob da was zu machen sei“, erzählte BG-Coach Johan Roijakkers. „Das ist bei unserem Etat natürlich illusorisch. Ich habe ihm gesagt, dass wir da nicht mithalten können.“

Der Trainer und Sportdirektor glaubt nicht, dass die BG noch einmal Hochkaräter wie El-Amin oder Raymar Morgan wird verpflichten können. „Das war wohl eine einmalige Sache. Um zu würdigen, was Khalid für die BG geleistet hat, werden wir sein Trikot unter das Dach der neuen Trainingshalle hängen, und nie wieder wird einer unserer Spieler die Nummer 42 tragen“, versicherte Roijakkers.

Nach 50 Spielen in der NBA spielte El-Amin seit 2002 für elf europäische Spitzenklubs. Nach einjähriger Verletzungspause heuerte er 2014 bei der gerade in die Bundesliga aufgestiegenen BG an und wurde auf Anhieb zum umjubelten Star, zum Führer des Teams auf und neben dem Parkett und einer der schillerndsten Persönlichkeiten in der Bundesliga.

Bei den Veilchen war der Point Guard mit durchschnittlich 14,5 Punkten und 4,8 Assists pro Spiel Dreh- und Angelpunkt des BG-Spiels. Mit seiner unnachahmlichen Spielübersicht und seinem unbändigen Kampfgeist, mit dem er manches schon verloren geglaubte Match noch aus dem Feuer riss, trug El-Amin wesentlich dazu bei, dass die Veilchen auf Anhieb den zehnten Platz belegten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
11.12.2016 - 13:37 Uhr

Kleiner Skandal bei der TV-Show Schlag den Star. Ex-Fußballstar Thorsten Legat hat nicht nur den Wettkampf gegen Kontrahent Detlef D! Soost verloren, sondern auch noch die Tennis-Nummer-Eins Angelique Kerber übel beleidigt.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt