Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Klaproth wiederholt Vorjahreserfolg

Rossek und Wenzel neue Titelträger Klaproth wiederholt Vorjahreserfolg

Adel verpflichtet: Dirk Klaproth hat mit seinem Pferd Graf Moritz beim Erntedankturnier in Nörten-Hardenberg seinen Vorjahressieg wiederholt. Kreismeister wurden Inka Rossek (RV Bovenden/Dressur) und Söhnke Wenzel (RG Pegasus/Springen).

Voriger Artikel
American Footballer Oberliga-Meister
Nächster Artikel
Nationalspieler im Trainingsmodus

Dirk Klaproth bei den Kreismeisterschaften der Reiter auf dem Hardenberg.

Quelle: Swen Pförtner

Nörten-Hardenberg. Im abschließenden S-Springen der vier Turniertage unter der Burgruine Nörten setzten sich Klaproth und Graf Moritz (Braunschweiger Sportförderung Löwen Classics) im Stechen knapp vor Jörg Schäfer mit Gino vom RFV Richelsdorf durch. Der dritte Platz ging an Peter Korn-Finke auf Calistra (RV Hubertus).

Elf Paare waren im Normalparcours fehlerfrei geblieben, und Schäfer war im ersten Umlauf noch knapp schneller als Klaproth gewesen. Der Richelsdorfer konnte sich jedoch mit dem Gedanken an ein erfolgreiches Wochenende trösten, hatte er doch das S-Springen am Sonntag vor Niels von Hirschheydt mit Amica vom Gastgeber RV Hardenberg für sich entschieden.

„Nicht nur die S-Springen waren ein Zuschauermagnet, auch in den anderen Dressur- und Springprüfungen waren viele Reitsportbegeisterte da“, resümierte Maren Harloff vom Kreisreiterverband Göttingen. Die Teilnehmer hätten unter der Burgruine Top-Bedingungen vorgefunden.

Zu den Höhepunkten der Dressur-Wettbewerbe zählte das Finale um das Braunschweiger Amateur-Championat 2016. Bei den Reitern siegte Anneke Fröling mit Diva Desdemona vom RV Vorsfelde, bei den Junioren/Jungen Reitern Antonia Sandbring auf Eclipse vom RFV Päse. Die Teilnehmer hatten sich in sechs Qualifikationsprüfungen als punktbeste Reiter den Startplatz gesichert.

Bei den Kreismeisterschaften der Dressurreiter gewann Inka Rossek in der Leistungsklasse 1 bis 3 mit Hija de la Luna nach 2014 wieder den Titel vor Josefin Nestler (RV Bettenrode) und Miriam Irmann (Duderstädter Reitclub). Bei den Springreitern musste sich Lena Fredershausen (Duderstädter RC) knapp Wenzel geschlagen geben. Bronze gab es für Maximilian Harr vom RV St. Georg Nesselröden.

Mehr als 260 Reiter hatten für die Titelkämpfe in Nörten gemeldet. Sie wurden zum zweiten Mal in Folge am Ende der grünen Saison ausgetragen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt