Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Erste Pleite für die Veilchen-Ladies

2. Damenbasketball-Bundesliga Erste Pleite für die Veilchen-Ladies

Damenbasketball-Zweitligist BG 74 hat am vierten Spieltag die erste Niederlage hinnehmen müssen. Vor 300 Zuschauern in der heimischen FKG-Halle unterlagen die Veilchen-Ladies am Sonntagabend im Spitzenspiel den ungeschlagenen Erstliga-Absteigerinnen von Giro-Live-Panthers Osnabrück mit 60:73 (26:37).

Voriger Artikel
MTV Geismar verliert 23:34
Nächster Artikel
Parkour im Walzertakt

Göttingens Alissa Pierse (rechts) im Zweikampf.

Quelle: Swen Pförtner

Göttingen. Die ersatzgeschwächten Veilchen hatten auf einen Coup wie am Mittwoch im DBBL-Pokal gehofft. Überraschend hatten die Göttingerinnen da den Erstligisten Rotenbug/Scheeßel aus dem Wettbewerb gefeuert. Doch erstaunlicherweise verschliefen die Gastgeberinnen beim ungewöhnlich späten Spielbeginn den Start. Die Panthers waren hingegen hellwach und gewannen das erste Viertel mit 24:12. Erst dann stellte sich die BG-Defense besser auf die Osnabrückerinnen ein, und so konnte der Vorsprung leicht auf 26:37 verkürzt werden. Zum Ende des dritten Viertels verkürzte Neuzugang Inesa Visgaudaite per Dreier, die 25-jährige litauische Nationalspielerin war erst Sonnabend zum Team gestoßen. Als Flasarova in der 32. Minute zum 51:54 einnetzte, schien die BG das Momentum zu haben. Doch Osnabrück konterte im Stile eines Spitzenteams, baute die Führung mit einem 11:0-Lauf aus und ließ sich den Sieg nicht mehr nehmen. „Ich bin recht zufrieden mit unserer Leistung. Wir hatten heute einfach auch Wurfpech“, so BG-Trainer John Koukos. - BG-Punkte: Dobroniak (10), Flasarova (24), Pierce (4), Visgaudaite (5), Warner (9), Wiehl (8). - Beste Osnabrück: Tews (21), Bryant (13). bam

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
05.12.2016 - 14:32 Uhr

Markus Gisdol feiert seinen ersten Sieg als Chefcoach des Hamburger SV. Mit sieben Punkten sind die Hanseaten nun nicht mehr Letzter. Gisdol ist erleichtert, fordert aber mehr.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt