Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Erster Showwettkampf der Jugendmeister

Erlebnis Turnfest Erster Showwettkampf der Jugendmeister

Beim Erlebnis Turnfest vom 23. bis 27. Juni in Göttingen gibt es etablierte Wettkämpfe, aber auch Neuerungen. Eine ist der Showwettkampf der Jugendmeister am Freitag, 26. Juni, um 18 Uhr in der Halle des Hochschulsports. Der Niedersächsische Turnerbund (NTB) verspricht in seiner Ausschreibung „turnerische Spitzenleistungen“.

Voriger Artikel
Lenja Lange macht den Unterschied
Nächster Artikel
MTV Geismar erleidet erste Heimniederlage

Gehört zum Programm des Showkampfes der Jugendmeister: Rhythmische Sportgymnastik.

Quelle: NTB

Göttingen. Erstmals wird bei einem Turnfest ein Wettkampf angeboten, an dem Aktive aller Spitzensportarten des NTB gemeinsam teilnehmen. Jeweils vier Jugendmeister der Sportarten Aerobic, Gerätturnen männlich und weiblich, Orientierungslauf, Rhythmische Sportgymnastik, Rhönradturnen, Sportakrobatik und Trampolinturner starten in einer gemischten Mannschaft.

Turnen um den Sieg

Vier Mannschaften treten im Vorkampf an ausgewählten Geräten und Formationen gegeneinander an. Die beiden besten Teams turnen um den Sieg, die anderen beiden kämpfen um Bronze. In der Pause wird eine Wettkampfdemonstration der Faustballer zu sehen sein.

Tickets

Tickets gibt es ab 10/15 Euro für Kinder/Erwachsene (Inhaber der Sport-Ehrenamts-Card sowie Turnfestteilnehmer erhalten 20 Prozent Rabatt) über das ticketportal erlebnisturnfest.de/tickets oder telefonisch unter 05 11 / 9 80 97 98.

Das Besondere an diesem Wettkampf ist die Vielfalt und der Abwechslungsreichtum der Übungen. Jeder Teilnehmer, jede Formation zeigt einen spektakulären Ausschnitt aus dem Repertoire. Die Auswahl der Handgeräte, Formationen und Geräte der Turnerinnen und Turner erfolgt bereits im Vorfeld, um die besonderen Stärken und die Vielfalt der Sportarten zum Ausdruck zu bringen.

Die besten niedersächsischen Nachwuchsathleten, die auch zum Bundes- oder Landeskader gehören, werden sich interessante Wettkämpfe bieten. Als Kampfrichter werden prominente, ehemalige Größen ihrer Sportart im Einsatz sein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
09.12.2016 - 17:47 Uhr

Borussia Mönchengladbachs Trainer André Schubert zeigt sich nach der Misserfolgsserie des Clubs kämpferisch.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt