Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Esplingerode kämpft um den Aufstieg

Eichsfelderinnen in der Relegation in Hattorf gefordert Esplingerode kämpft um den Aufstieg

Im Tischtennis-Frauen-Relegationsspiel kämpft der TTC Esplingerode am Sonnabend beim TTC Grün-Weiß Hattorf um den Aufstieg in die Bezirksliga. Spielbeginn ist um 10.30 Uhr.

Voriger Artikel
Hauke Lapschies zum Burgenteam
Nächster Artikel
Schwierige Aufgabe für SG Rhume II

Viola Kellner ist die Spitzenspielerin des TTC Esplingerode.

Quelle: Tietzek

Hattorf/Esplingerode. Nach dem Verzicht des Vizemeisters der Kreisliga Northeim TSV Einigkeit Sievershausen kommt es in Hattorf nur zu diesem einen Spiel. Es ist nicht ausgeschlossen, dass auch der Verlierer in die Bezirksliga aufsteigen wird. Dies wäre der Fall, wenn  der Vizemeister der Bezirksliga, die TTG Sattenhausen/Wöllmarsausen, über die Relegation den Sprung in die Bezirksoberliga schaffen sollte.

In Hattorf müssen die Esplingeröderinnen versuchen, den Heimvorteil der Harzerinnen zu neutralisieren. Die stärkste Trumpfkarte der Grün-Weißen, Beate Firneisen, zählt mit ihrer 16:7-Einzelausbeute zu den zehn stärksten Damen dieser Bezirksliga. Viola Kellner ist bei den Eichsfeldern die beste Spielerin. Sie kann  eine 21:5-Einzelbilanz vorweisen und nimmt damit die zweite Position ein. Beide Spitzenspielerinnen werden versuchen, ihr Team in die gewünschte Erfolgsspur zu bringen. In den restlichen Duellen scheint der Ausgang recht offen zu sein. Hier werden die bessere Tagesform sowie die stärkeren Nerven eine ganz entscheidende Rolle spielen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
04.12.2016 - 19:30 Uhr

Überraschungsteam Eintracht Frankfurt hat beim FC Augsburg einen Dämpfer erlitten und den Sprung auf einen Champions-League-Platz verpasst.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt