Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Europameister Alekseev bangt um seinen Einsatz

Boxen: Spekulationen um Vergiftung Europameister Alekseev bangt um seinen Einsatz

Anspannung im Boxstall von EC-Boxpromotion: Zehn Tage vor dem Gong zur ersten Runde der Evil Fight Night am 28. September (Beginn: 18 Uhr) in der Göttinger Sparkassen-Arena droht einer der Hauptkämpfe mit Europameister Alexander Alekseev auszufallen.

Voriger Artikel
Niederlage in Lehrte
Nächster Artikel
Weiß weiter in Führung

Ausgeknockt in Runde zwei: Dem Kubaner Damian Norris (l.) ließ Alekseev vergangenes Jahr in Hamburg keine Chance.

Quelle: EC-Boxpromotion

Göttingen. „Alexander hat sich wohl eine Vergiftung zugezogen. Seine linke Körperhälfte war taub und er musste vier Tage pausieren“, informiert Promoter Erol Ceylan. Inzwischen befinde sich der 31-jährige Cruisergewichtler, der gegen den Schweizer Agron Dzila kämpfen soll,  zwar wieder auf dem Weg der Besserung, warte aber noch auf das ärztliche Okay.

„Es gab alle möglichen Untersuchungen. Noch wurde die Ursache nicht gefunden“, erklärt Ceylan. Nach einer Physiotherapie sei Alekseev wieder ins Lauftraining eingestiegen, verpasse aber derzeit wichtige Sparrings-Einheiten. „Ich bin dennoch zuversichtlich, dass der Kampf stattfindet“, sagt Ceylan, der mit seinen Athleten kommenden Montag nach Göttingen reist. Ersatz hätte man zwar nicht parat, würde den Kampf aber auf alle Fälle in Göttingen nachholen wollen.

„Aber auch ohne Alekseev gibt es neun Profi-Kämpfe, davon vier Titel-Fights“, betont der Hamburg Stall-Chef. Sogar um die WM-Krone des Boxverbands WIBF im Halbweltergewicht kämpft die Schwedin Klara „Princess“ Svensson. Die in fünf Kämpfen ungeschlagene Nummer 19 der Welt trifft auf die erfahrene Rumänin Floarea Lihet. Im zweiten Hauptkampf boxt Schwergewichtler Christian Hammer um die Europameisterschaft. Gegner des Rumänen ist Mike-Tyson-Bezwinger Danny „The Brixton Bomber“ Williams aus Großbritannien, der 2004 von Vitali Klitschko in Las Vegas auf die Bretter geschickt wurde.

Tickets für die Boxveranstaltung seien noch zahlreich erhältlich, unterstreicht Ceylan. „Göttingen ist boxerisches Neuland. Dennoch rechne ich mit einer ausverkauften, stimmungsvollen Arena.“ Untermalt wird die Fight Night mit dem Auflauf von Pop- und Rapmusikern sowie zahlreicher Prominenz wie Box-Trainer-Legende Fritz Sdunek oder Schauspielerin Jenny Elvers-Elbertzhagen.

Tickets unter eventim.de oder Telefon 0 18 05 / 57 00 70.

Von Rupert Fabig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen