Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Ex-Meisterelf aus Geismar überzeugt

Göttingen: Turnier an der Benzstraße Ex-Meisterelf aus Geismar überzeugt

Ähnlich spielstark präsentierte sich die Meisterelf des RSV Geismar, deren Akteure sich mittlerweile auf die ganze Republik verteilt haben. Die längste Anfahrt hatte Immo Wartjens, der extra aus Greifswald anreiste. Verstärkt wurden die Meister durch den RSV 05-Angreifer Dani El Eid, der gemeinsam mit Robert Wehr ein treffsicheres Sturmduo bildete. 

Voriger Artikel
DJK Krebeck bleibt drin, SG Rhume II steigt auf
Nächster Artikel
Zwei Nachwuchsteams steigen in Bezirksliga auf

Vereinschef in Aktion: Burkhard Bartschat, Vorsitzender des RSV 05 (l.) und Thomas Behrens (r.) im Spiel gegen den FC St. Pauli (Hermann Kerl am Ball).

Quelle: Theodoro da Silva

Denkbar knapp und nur aufgrund der um einen Treffer besseren Tordifferenz setzte sich die Meistermannschaft des RSV Geismar aus der Saison 2002/03 gegen die punktgleiche Traditionself des 1. SC Göttingen 05 durch. Das Altherren-Turnier wurde ausgerichtet, weil der RSV Geismar in diesem Jahr 100. Geburtstag gefeiert hätte. Die teilnehmenden Mannschaften verwöhnten die zahlreichen Zuschauer mit einigen Kabinettstückchen. 

Bei dem sehr fairen Turnier stand der Spaßfaktor im Vordergrund, und viele Aktive freuten sich, ihre ehemaligen Weggefährten einmal wiederzusehen. Für die 05-Traditionself liefen Kurt „Kurtchen“ Krauß, sowie sein Sohn Kirjan gemeinsam auf. Insbesondere die Offensive der Schwarz-Gelben um Heiko Bause, Rüdiger Schulz und Ercan Beyazit wusste zu überzeugen. 

St. Pauli fühlt sich wohl

Sichtlich wohl fühlten sich die Gäste des FC St. Pauli an der Benzstraße. Die Spieler der Braun-Weißen sind ein bunter Haufen, überwiegend bestehend aus Dauerkarteninhabern der Zweitligaelf. Als erste Alt-Herren-Vertretung nehmen sie am Punktspielbetrieb in Hamburg teil. In Göttingen weilten die Kiez-Kicker von Freitag bis Sonntag. Da sie mit nur zwölf Akteuren angereist waren, wurden sie durch die Göttinger Christoph Berlinecke und Ivica Tadic verstärkt. Der Kontakt kam über Berlineckes Schwager zustande, der im Team der Braun-Weißen spielt. Die Paulianer konnten allerdings nur eine Begegnung gegen die starke Göttinger Konkurrenz für sich entscheiden. Punktlos beendeten die Alten Herren des RSV 05 das Turnier. Im RSV-05-Team standen mit Burkhard Bartschat, Stephan Kazmaier, Hartwig Magerhans und Oliver Sauer einige Vorstandsmitglieder der Schwarz-Gelb-Grünen. Am Sonnabendabend besuchten zahlreiche der Aktiven gemeinsam die Kirmesfeier in Geismar. 

Ergebnisse: RSV 05 – St. Pauli 0:2, Meister 2003 – Traditionsmannschaft 05 2:2, St. Pauli – Traditionsmannschaft 05 0:1, RSV 05 – Meister 2003 0:2, Traditionsmannschaft 05 – RSV 05 4:1, Meister 2003 – St. Pauli 3:0.

Von jst

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen