Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Ex-Profi Stefan Böger gastiert mit Nationalelf im Jahnstadion

Sonntag Länderspiel in Baunatal Ex-Profi Stefan Böger gastiert mit Nationalelf im Jahnstadion

Die Leinestadt ist nach langer Zeit wieder Austragungsort eines Fußball-Länderspiels. Zwar läuft am kommenden Freitag „nur“ die U-16-Nationalmannschaft des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) auf, doch in Südniedersachsen freut man sich auf jedes Fußballspiel mit überregionaler Tragweite.

Voriger Artikel
TSV Renshausen visiert Zählbares an
Nächster Artikel
TV Jahn Duderstadt findet zu alter Stärke zurück

Früher Profi, heute Trainer: Stefan Böger, hier als Spieler für den HSV gegen Paulo Sousa von Borussia Dortmund im Einsatz.

Quelle: AP

Außerdem steht die Partie gegen den Nachwuchs aus Nordirland im Hinblick auf das A-Juniorenturnier in der Lokhalle in einer schönen Tradition: Die besten deutschen Nachwuchsspieler geben ihre Visitenkarte ab. Spielbeginn am Freitag ist um 16 Uhr.

Ausrichter der Partie gegen Nordirland ist der Kreis Göttingen des Niedersächsischen Fußballverbands (NFV) in Zusammenarbeit mit dem Stadionbetreiber Göttinger Sport und Freizeit GmbH (GoeSF). Die nordirische Nationalmannschaft wird in Göttingen vom RSV-Teammanager Jan Steiger betreut, der sie am Mittwochabend um 19 Uhr auf dem Frankfurter Flughafen abholt. Untergebracht sind die Nordiren im thüringischen Heiligenstadt. Ob sie ihr Training am Donnerstag um 10 und 16 Uhr und am Sonnabend um 10 Uhr in Heiligenstadt oder im Jahnstadion abhalten, ist noch nicht klar. In jedem Fall soll am Sonnabend um 18.30 Uhr die Bundesligapartie VfL Wolfsburg gegen Bayer Leverkusen besucht werden. Die deutsche Nationalelf logiert in Teistungen, wo sie bereits am morgigen Sonntagmittag eintrifft. Bis zum Spiel im Jahnstadion stehen in Teistungen täglich bis auf Donnerstag zwei Trainingseinheiten auf dem Programm.

Trainer der U-16-Junioren des DFB, die in diesem Jahr lediglich vier Länderspiele bestreiten, ist seit 2008 der Ex-Bundesligaprofi Stefan Böger. Von morgen an bittet der 44-Jährige den DFB-Nachwuchs zum ersten Mal in diesem Jahr zum Lehrgang. Die Vergleiche gegen Nordirland am Freitag in Göttingen und zwei Tage später, am Sonntag, 17. Oktober, um 12 Uhr in Baunatal, sind wesentliche Bestandteile des Trainingslagers.

Darüber hinaus stehen in diesem Jahr lediglich noch Anfang November zwei Länderspiele gegen Russland inklusive eines Trainingslagers auf der Agenda der U-16-Nationalelf. Ihr gehören momentan auch drei Spieler an, die für den Nachwuchs von niedersächsischen Bundesligaklubs auflaufen: Der Mittelfeldspieler Yannik Schulze spielt für Hannover 96, Moritz Sprenger (Abwehr) und Federico Palacios-Martinez (Angriff) sind beim VfL Wolfsburg.

Böger will in den Lehrgängen und Länderspielen im Oktober und November den Kreis der Anwärter auf die U-17-Auswahl, für die die erste EM ansteht, enger ziehen. Der Nationaltrainer arbeitete vor seiner Zeit bei der U 16 des DFB unter anderem beim HSV II, VfB Lübeck und bei Holstein Kiel als Trainer. Als Profi spielte er für Teams wie den HSV, Duisburg und Rostock. Im vergangenen Juni ist sein Vertrag vom DFB für zwei weitere Jahre verlängert worden. Karten für das Spiel im Jahnstadion gibt es in Sputniks Sportshop (Wiesentalsweg 6 in Groß Ellershausen), in der Weender Soccer Arena (Reinhard-Rube-Straße 27), im Groovy (Kurze-Geismar-Straße 6) und in den Sparkassen Duderstadt und Hann. Münden.

war

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen