Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
FC Grone zeigt Bremke die Grenzen auf

Fußball-Bezirksliga FC Grone zeigt Bremke die Grenzen auf

Fußball-Bezirksligist FC Grone ist auch nach dem vierten Heimspiel  zu Hause ungeschlagen: Mit 4:2 (3:0) gewannen die Gastgeber ihren dritten Auftritt innerhalb von sieben Tagen – inklusiv Pokal. Vor 110 zahlenden Zuschauern am Rehbach blieb der Gegner TSV Bremke/Ischenrode über weite Strecken erschreckend harmlos.

Voriger Artikel
VfL Olympia verliert Keeper und Spiel
Nächster Artikel
1. SC 05 Göttingen verliert 0:6 in Gifhorn, der SCW mit 0:5 in Vorsfelde

Zu spät: Da kann Torwart Maximilian Bilgeshausen nur noch hinterhergucken.

Quelle: Pförtner

Grone. FC-Trainer Jelle Brinkwerth zeigte sich daher  „vollkommen zufrieden.“ Vor allem mit der ersten Halbzeit. „Da haben wir super gespielt.“ Das hatte allerdings nach dem Wechsel keinen Bestand mehr. Wofür Brinkwerth um Verständnis warb: Wenn man 3:0 führt und drei Spiele in einer Woche absolviert, dann darf man sich auch einmal eine kleine Schwächephase im zweiten Durchgang erlauben. Die Gegentore in der Schlussphase haben wir dem Gegner fast geschenkt.“ FC-Kapitän Marvin Gorny gestand: „Da hat uns die Konzentration und das nötige Zweikampfverhalten gefehlt.“

Bereits nach zwei Minuten hieß es 1:0 für die Platzherren. Der weit aufgerückte Verteidiger Fabian Pietsch legte aus spitzem Winkel vor, und Neuzugang Oliver Waas schob das Leder aus kurzer Distanz über die Linie. Das war gleichzeitig auch der erste Treffer des Torjägers in einem Punktspiel für den FC Grone. Gut zehn Minuten später vergab Waas freistehend das mögliche 2:0. Das gelang dann dem Amerikaner Jabril Jamal  nach einem Alleingang. Zwischenzeitlich köpfte Jannis Dietrich dem gut beschäftigten TSV-Torwart Maximilian Bilgeshausen nur in die Arme. Die Vorentscheidung fiel dann vor der Pause. Ein Strafraum-Foul von Manfred-Mark Kommisin am Groner Linus Grund nutzte Tobias Schütte per fälligem Elfmeter zum 3:0. „Unsere Mannschaft seht gut und spielt diszipliniert“, lobte FC-Vorsitzender Rainer Skibbe sein Team nach 45 Minuten. Beim Gegner sah er hingegen „spielerisch sehr große Defizite“.

„Ich kann den Fußball nicht neu erfinden“, verließ Gästecoach Thorsten König  fast ratlos den Platz: „Und wer die Fehler macht, wie wir in der ersten Halbzeit, der liegt dann 0:3 hinten.“  Angreifer Björn Denecke, der wohl einzige echte Lichtblick des TSV, fiel fast nichts mehr ein: „Ich bin enttäuscht, weil wir verloren haben.“ Mit Ausnahme der letzten zehn Minuten, als  Bremke sein wahres Können erahnen ließ und mit zwei Treffern für Ergebniskosmetik sorgte.

FC: Posner – Dietrich, Henkies, Gorny, Pietsch (42. Murati) – Grund, Becker, Schütte, (84. Koc), Lehrke, Jamal  – Waas. – TSV: Bilgeshausen – Voll, Kommisin, Fischer, Brandes (81. Behrendt) – Klank (55. Wettig), Wille (46. Sengül), Jende – Doll, Denecke. – Tore: 1:0 Waas (2), 2:0 Yamal (25.), 3:0 Schütte (37. FE), 3:1 Jende (80.), 4:1 Schütte (83.), 4:2 Denecke (90.).

Von Ferdinand Jacksch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt