Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
FFC Renshausen nicht zu stoppen

Frauenfußball-Oberliga FFC Renshausen nicht zu stoppen

Der FFC Renshausen ist in der Frauenfußball-Oberliga nicht zu stoppen. Der 4:2 (2:1)-Heimerfolg gegen den HSC Hannover bedeutete für die Eichsfelderinnen bereits den siebten Sieg in Serie.

Voriger Artikel
Kleine Basketballer mit großen Vorbildern
Nächster Artikel
Im Partybus nach Himmelsthür

Renshausens Lena vom Hofe (r.) bedrängt Hannovers Sarah Otto, die das erste Tor für ihr Team erzielt hat.

Quelle: Jan Helge Schneemann

Renshausen. Linda Schwerthelm brachte den FFC mit dem ersten Renshäuser Torschuss bereits in der sechsten Minute mit 1:0 in Führung. Die Gastgeberinnen agierten auch in der Folgezeit sehr offensiv. Wäre der letzte Pass etwas genauer gekommen, hätte die Mannschaft von Trainer Wendelin Biermann schon früher als in Minute 31 nachlegen können. In dieser stand Libera Katharina Heuerding nach einer Freistoßflanke der emsigen Lena vom Hofe völlig frei am Fünfmeterraum und konnte in Seelenruhe zum 2:0 einköpfen.

Unnötige Spannung

Statt kurz darauf selber eine Überzahl zu nutzen, fing sich der bis dato tonangebende FFC jedoch 180 Sekunde später durch die technisch beschlagene Linksfüßerin Sarah Otto das 2:1 ein (34.). „Das war ärgerlich, denn dieses Tor hat aus unserer Sicht wieder unnötige Spannung reingebracht“, konstatierte Renshausens Coach Biermann nach dem Abpfiff.

Auch in Durchgang zwei startete die Heimelf ideal. Einen Pass von Lalé Olgay schob Julia Deppe per Außenrist von halbrechts in die Maschen (50.). Da es der FFC anschließend versäumte, aus einer Vielzahl bester Gelegenheiten Kapital zu schlagen, schöpfte Hannover nach dem 3:2 (83.) durch Laura Kramer wieder etwas Hoffnung. „Wie wir mit unseren Chancen umgegangen sind, war schon fast fahrlässig“, bemängelte Biermann. Die größte vergab Linda Schwerthelm, die aus fünf Metern eine HSC-Abwehrspielern auf der Linie anschoss.

Julia Deppes 4:2 (85.) entschied schließlich die Begegnung und stellte den siebten Renshäuser Sieg im neunten Rückrundenspiel sicher.

FFC: Calgam - Heuerding - Uschakow, Vom Hofe - Olgay, Deppe, Rink, A. Voss (88. Schröer), Linda Schwerthelm - Wolter (21. S. Voß), Lisa Schwerthelm

Tore: 1:0 Linda Schwerthelm (6.), 2:0 Heuerding (31.), 2:1 Otto (34.), 3:1 Deppe (50.), 3:2 Kramer (83.), 4:2 Deppe (85.).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
10.12.2016 - 13:45 Uhr

Nach seinem Aus bei den Niedersachsen kritisierte Dieter Hecking die Einstellung der Spieler bei seinem Ex-Klub, verteidigte aber Julian Draxler und Manager Klaus Allofs.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt