Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Favorisierte Veilchen zittern sich zum Sieg

1. Basketball-Regionalliga Favorisierte Veilchen zittern sich zum Sieg

Ein Sieg zum Saisonauftakt ist den Regionalliga-Basketballern der BG 74 geglückt. Beim 82:79 (40:36) gegen die Baskets Akademie Weser-Ems/Oldenburger TB mussten die rund 350 Zuschauer in der FKG-Halle jedoch bis zum Schluss zittern.

Voriger Artikel
Perfekter Auftakt vom Aufsteiger
Nächster Artikel
DJK Krebeck landet den zweiten Saisonsieg

Brachte die BG mit einem wichtigen Dreier auf die Siegerstraße: Nico Adamczak – zieht in dieser Szene an Leif Troelenberg vorbei – war mit 24 Punkten Topscorer.

Quelle: CR

BG-Coach Hans-Werner Schmidt bemängelte die „fahrlässige Chancenverwertung“ seines Teams, das drei Minuten vor Spielende noch mit zwölf Punkten Vorsprung geführt hatte. Topscorer der BG war Nico Adamczak (24 Punkte), bester Oldenburger war Aufbauspieler Jan Kevin Smit (19) .

Die aufstiegsambitionierten Veilchen und der Oldenburger TB – Viertplatzierter der vergangenen Saison – schenkten sich von Beginn an nichts. Nachdem die BG das erste Viertel mit 20:24 verloren hatte, baute Johannes Averbeck mit zwei Dreiern den Vorsprung der Gäste gar auf 20:30 aus. Doch die BG fand ins Spiel zurück, Nico Adamczak sorgte mit zwei Dreiern für den Ausgleich (32:32/17.). Schließlich gingen die Veilchen sogar mit einer 40:36-Führung in die Kabine.

Mit dem Auftritt seines jungen Teams war der Oldenburger Trainer Christian Held dennoch zufrieden. Zumal er auf seinen serbischen Aufbauspieler Djordje Micic verzichten musste, der kurzfristig in das Bundesligateam von Kooperationspartner EWE Baskets Oldenburg gerückt war. „Wir haben gegen einen sehr starken Gegner über weite Strecken gut verteidigt“, sagte Held zur Halbzeitpause.

Erst im dritten Viertel konnten die Veilchen ihre Reboundüberlegenheit (46:28) nutzen, um sich deutlich abzusetzen. Zum 60:51 traf mit der Schlusssirene des dritten Viertels Michael Schröder, dessen couragierte Leistung unter den Körben mit einem Double-Double (16 Punkte/13 Rebounds) belohnt wurde.
Drei Minuten vor Spielende lagen die Veilchen mit 72:60 in Front – doch dank des unermüdlichen Spielmachers Jan Kevin Smit traf Oldenburg neun Punkte in Folge. „In dieser Phase haben wir zu viele vermeintlich leichte Würfe vergeben“, monierte BG-Coach Schmidt. In der Schlussminute sorgte Adamczak mit seinem Dreier zum 75:69 für die Vorentscheidung. Adamczak zeigte sich erfreut, dass die BG „trotz der verschiedensten Charaktere als Mannschaft aufgetreten ist“. Laut Schmidt habe die BG gegen die Talentschmiede Weser-Ems „aufgrund der größeren Erfahrung gewonnen“. – BG-Punkte: Adamczak (24), Grimaldi (20), Schröder (16), Schmidt (6), Both (6), Dill (4), Born (3), Föhrig (2), Schicktanz (1).

Von Timo Holloway

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
17.10.2017 - 17:48 Uhr

B-Junioren des 1. SC Göttingen 05 siegen beim JFV Norden mit 2:1

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen