Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Favoritensiege beim ersten Lauf der 54. Cross-Serie

Leichtathletik Favoritensiege beim ersten Lauf der 54. Cross-Serie

165 Teilnehmer im Alter von 8 bis 75 Jahren begaben sich beim ersten Durchgang der 54. Cross-Serie der LG Göttingen auf die Strecke. Und der Rundkurs am Sportzentrum der Uni am Sprangerweg  hatte es in sich. Bei den Männern triumphierten mit Jasper Cirkel und Florian Reichert die Favoriten.

Voriger Artikel
Torpedo zu Hause weiter sieglos
Nächster Artikel
ASC-Niederlagen gegen Topteams
Quelle: cr

Göttingen. Der Rundkurs war durch den Wechsel von Regen und Frost in eine Rutschbahn verwandelt worden, die speziell von den Läufern ohne geeignetes Schuhwerk in den Bergabpassagen alles abverlangte. Auf der etwa 5000 Meter langen Mittelstrecke ließ Favorit Jasper Cirkel (LGG) von Anbeginn keinen Zweifel daran aufkommen, wer auf dem schmierigen Geläuf das Sagen hatte.  Der angehende Gymnasiallehrer gewann mit einem Vorsprung von 100 Metern vor Immanuel Berger (Gundelfinger TS) und dem Franzosen Romain Fardel, einem Neuzugang der LGG für die kommende Saison. Auf dem vierten Rang folgte bereits Altmeister Ingo Müller (ATS Bremen). Der ehemalige Top-Läufer der LGG, mittlerweile 37 Jahre alt, unterstrich, dass er es immer noch kann. Auf den nächsten Rängen folgten Orientierungslauf-Spezialist Bjarne Friedrichs (LGG), Christian Giesler (Hannover 96), Michael Höffker (LGG) und die beiden U20-Jugendlichen Cedric Guthier (LG Odenwald) und Julius Jähn (LGG).

In der Frauenwertung setzte sich mit Nina Engelhard von der nationalen Langstreckler-Hochburg PSV Grün-Weiß Kassel eine U20-Jugendliche mit großem Vorsprung vor Josie Mintel (LGG) durch. Es folgten die LG-Eichsfeld-Talente Jana Beyer (W15) und Paulina Wüstefeld (U18) vor vier Läuferinnen der LGG: Anja Vogelgesang, Carolin Hauck, Tanja Hupfeld (W40) und Katharina Linke (U20).

© Theodoro da Silva

Zur Bildergalerie

Auf der Langstrecke machte Paul-Lennart Kruse (LG Braunschweig) bis zur Halbdistanz das Tempo, musste dann jedoch Abonnementssieger Florian Reichert (THG Göttingen) ziehen lassen. Mit einem Vorsprung von fast 50 Sekunden entschied er das Rennen über 10000 Meter für sich, vor dem Ex-LGGer Kruse und Stefan Steinert (LG Kreis Verden). Zwischen die dahinter folgenden M40-Senioren Michael Imming und Jens Stumpf vom TSV Obervorschütz konnte sich noch Radsportler Julian Sinske (Tuspo Weende) schieben. Die Frauenwertung gewann Anouk Vermeulen (TG Münden) vor Jasmin Corso (Göttingen) und Iris Bruse (OHG Göttingen).

Der Schülerlauf über 1800 Meter der Jahrgänge 2000 und jünger wurde zu einer Beute der LG Eichsfeld. Bei der männlichen Jugend setzte sich Leon Kaboth vor Elias Gatzenmeyer durch. Auch bei den Mädchen gab es einen Doppelerfolg der LG Eichsfeld. Hier gewann Amelie Waida vor Marie Muth. Dritte wurde Franzi Arendt (Tuspo Weende).

Die jüngsten Akteure der Jahrgänge 2006 und jünger hatten es mit verkürzten Runde über 900 Meter zu tun.  Bei den Jungen gewann Benno Milan Hogh Holub (Tuspo Weende) vor Knut Philipp Heske (DHC Hannover) und Tom Lukas Winkler (LGG), bei den Mädchen Jael Schild vor Milly Ehrhardt (beide LG Eichsfeld) und Lioba Kelzewski (LGG).

Der zweite Durchgang zur Serie wird am 12. Dezember über die Bühne gehen. Hier gehen die Crossläufer am Hainholzhof/Kehr auf einen Rundkurs, der eher Waldlauf-Charakter besitzt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
08.12.2016 - 17:13 Uhr

Kurz, nachdem die Kritik von Álvaro Dominguez an Gladbach bekannt wurde, reagierte der Borussia-Manager und zeigte sein Unverständnis.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt