Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
B-Jugend des ASC wird Landesmeister

Fechten B-Jugend des ASC wird Landesmeister

Die B-Jugend des ASC 46 Göttingen hat sich bei den Landesmeisterschaften in Hitzacker den Titel geholt. Fritz Henry Otto (2002), Henrik Larsen (2002) und Noël Jahn (2003) überzeugten dabei im Florett-Wettbewerb.

Voriger Artikel
MGC Göttingen in Top-Form
Nächster Artikel
Bovender SV sichert sich den zweiten Platz

Eine starke Vorstellung lieferten die B-Jugendlichen des ASC bei den landesmeisterschaften in Hitzacker.  

Quelle: Pförtner

Göttingen. In einer Drei-Gegen-Drei-Begegnung erkämpften sie sich zunächst in neun spannenden Gefechten einen 42:45-Sieg gegen die Mannschaft aus Alfeld. Das Finale gegen Frisia Wilhelmshafen gestalteten die drei Freunde besonders fesselnd. Nach einer anfänglichen 1:3-Niederlage von Noël Jahn gegen den Ranglistendritten Oskar Marx, holte Mannschaftskapitän Fritz Henry Otto die 10.7-Führung gegen Leif Janßen, die in den Folgegefechten verteidigt werden musste. Durch Passivität gegen Jona Leonhardt konnte Henrik Larsen seine Schwächen im Angriff verbergen, womit er taktisches Verständnis bewies und das siebte Mannschaftsgefecht mit einem Punkt Vorsprung 32:31 verließ.

Teamkollege Jahn baute diesen weiter aus und bescherte Otto einen optimalen Punktestand von 40:36 zum Start in das Schussgefecht. Voller Sorge, den Vorsprung zu vergeben, ging dieser mit einer Blockade ins Finale gegen Marx und kassierte einen Treffer nach dem anderen. Er schaffte es jedoch, auch zwei eigene Treffer zu landen, sodass es zehn Sekunden vor Zeitablauf 41:42 für den ASC stand. Trotz wiederholter Angriffsversuche seines Widersachers gab sich Otto keine weitere Blöße und holte seinem Team den Sieg mit 42:41. Damit haben die Göttinger die Qualifikation zu den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften erreicht, die am 24.April in Halle ausgetragen werden.
Im vorangegangenen Individualwettbewerb sammelten die Jungs außerdem wertvolle Punkte für die Niedersächsische Rangliste. Fritz Henry Otto kämpft mit seinem dritten Platz weiter um die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften im Einzel. Noël Jahn belegte Platz sechs, und Henrik Larsen musste sich nach dem Ausscheiden gegen Turniersieger Valentin Rafalzyk (FC Soltau) mit Platz acht zufrieden geben. eb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
09.12.2016 - 17:47 Uhr

Borussia Mönchengladbachs Trainer André Schubert zeigt sich nach der Misserfolgsserie des Clubs kämpferisch.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt