Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Fehlstart des RSV 05 nun perfekt

Fußball-Landesliga Fehlstart des RSV 05 nun perfekt

Während der TSV Holtensen in der Fußball-Landesliga auswärts jubelte, setzte es für Grone und den RSV 05 Niederlagen.

MTV Wolfenbüttel – TSV Holtensen 1:2 (0:0). Die Rot-Weißen haben sich beim favorisierten MTV Wolfenbüttel einen verdienten Sieg erspielt. Dabei hat das Team die von Coach Carsten Langar vorgegebene Konter-Taktik diszipliniert umgesetzt. Bereits vor der Pause hatte Holtensen gute Chancen, doch MTV-Keeper Pattberg vereitelte zwei Großchancen von Ercan Beyazit (8.) und Yusuf Beyazit (43.) sehenswert. „Wir waren heute das dominierende Team. Dank unserer Disziplin haben wir hier verdient gewonnen“, resümierte TSV-Teammanager Wolf Kallmeyer.
TSV: M. Cohrs – Rahmani, Aulepp, Y. Beyazit – Alawie, Öczan Beyazit (40. Rust), Erc. Beyazit, Kajic, Tuncer – Freyberg, Weiß. – Tore: 0:1 Alawie (55.), 0:2 Weiß (71.), 1:2 Höfel (90. +2).
BSC Acosta – FC Grone 3:1 (1:1). Der FC musste in Braunschweig eine verdiente Niederlage einstecken. Stürmer Junakov hatte in der 70. Minute die große Chance, zum 2:2 auszugleichen, doch sein Abschluss freistehend aus acht Metern vorm Tor war zu schwach. BSC-Angreifer Schmidt zeigte im Gegenangriff wie es ein Stürmer besser macht und markierte das 3:1. „Wir sind in Sachen Einsatzwillen und Zweikampfverhalten noch nicht in der Liga angekommen. Wenn wir das nicht ändern, wird es kaum möglich sein, die Liga zu halten“, resümierte FC-Trainer Wilfried Rusteberg.
FC Grone: Meyer – Gouloudis, Schrader (72. Witschewatsch), Reinhardt, Leuze – Keil, Behrens (64. Reinelt), Kleinschmidt, Karanovic – Bilgeshausen (72. Rusteberg), Junakov. – Tore: 1:0 Buhe (17.), 1:1 Kleinschmidt (25./FE), 2:1 Schmidt (53.), 3:1 Schmidt (70.).
SVG Einbeck – RSV 05 4:2 (2:0). Die Schwarz-Gelb-Grünen haben endgültig einen Fehlstart hingelegt und warten nach drei Spielen weiter auf den ersten Sieg. „Ich bin ziemlich enttäuscht. Ich habe in der Abwehr umgestellt, aber dieses Experiment ist missglückt“, sagte RSV-Trainer Holger Koch. Drei SVG-Treffer seien Sonntagsschüsse gewesen, und Doppel-Torschütze Özkan Beyazit vergab in der 87. Minute einen Foulelfmeter zum 3:3.
RSV: Koch – Förtsch, Horst, Keseling, Klein – Washausen (59. Brudniok), Erk. Beyazit (84. Siric) – Ö. Beyazit, E. Saciri, B. Saciri (59. Zekas) – Kazan. – Tore: 1:0 Misch (13.), 2:0 Behrens (26.), 2:1 Ö. Beyazit (60.), 3:1 Sztralla (83.), 3:2 Ö. Beyazit (4:2 Ziegler (90.). – Bes. Vorkommn: Gelb-Rot Förtsch (63.).

Von Mark Bambey

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regional
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
23.10.2017 - 22:33 Uhr

Auch die SG Harste/Lenglern kann den Tabellenführer nicht stoppen und verliert mit 3:1

mehr
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen