Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Fernduell um die Meisterschaft

1. Radball-Bundesliga Fernduell um die Meisterschaft

Wer darf nach dem letzten Spieltag der 1. Radball-Bundesliga am Sonnabend, 11. Juni, in Halle an der Saale und Eberstadt die Schale des Bundesligasiegers in die Luft stemmen? Der Vorjahressieger RV Stahlross Obernfeld I mit André und Manuel Kopp oder der aktuelle Tabellenführer RMC Stein?

Voriger Artikel
Günstige Ausgangsposition verschaffen
Nächster Artikel
Bilshausen will Chance nutzen

André Kopp (l.) vom RVS Obernfeld I schirmt geschickt den Ball ab.  

Quelle: Schneemann

Obernfeld. Punktgleich und durch zehn Tore getrennt werden ab 14 Uhr die beiden Aspiranten im Fernduell den Bundesligameister unter sich ausmachen.

Die Kampfkraft wird in den Spielen der älteren Kopps beim Showdown in Sachsen-Anhalt im Vordergrund stehen. Gastgeber RSV Zscherben (5.) und der Sechstplatzierte RV Gärtringen (Württemberg) werden alles in die Waagschale werfen, um am Ende den zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft berechtigten fünften Platz zu ergattern.

 Zwei weitere Württemberg-Gespanne, RVI Ailingen (9.) und RKV Denkendorf (12.), werden alles geben, den Abstieg in letzter Sekunde doch noch zu verhindern.  „Wir hoffen wie beim Hinrundenspieltag auf zwölf Punkte, glauben aber nicht, dass wir zehn Tore aufholen können. Zum Bundesligasieg benötigen wir daher fremde Hilfe vom Parallel-Spieltag“, sagt Teamsprecher Manuel Kopp.

Frei von allen Abstiegssorgen kann die zweite Stahlross-Vertretung mit Raphael und Julian Kopp in Halle auffahren. Nur drei Spiele gegen die Württemberg-Teams stehen für die jüngeren Kopps (8. Platz) auf dem Programm. Dabei haben die Stahlrösser vor allem gegen Gärtringen und Denkendorf aufgrund der Hinspielniederlagen noch Rechnungen offen. Gegen den RVI Ailingen heißt es, den Sieg aus der Vorrunde zu wiederholen. Bei optimalen Verlauf könnte es dann bis auf Platz sechs der Tabelle noch nach oben gehen.

Von Berthold Kopp

Voriger Artikel
Nächster Artikel
03.12.2016 - 20:32 Uhr

RB Leipzig hat den ersten Angriff des FC Bayern auf die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga abgewehrt. Die Sachsen gewannen mit 2:1 (1:1) gegen den FC Schalke 04 und stoppten den Höhenflug des Revierclubs, der nach zwölf Spielen in Serie wieder als Verlierer vom Platz ging.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt