Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Frank Mai: Wir sind gegen Helmstedt Favorit

Handball-Oberliga Frank Mai: Wir sind gegen Helmstedt Favorit

Den Gegner ernst nehmen, vernünftig spielen und die ersten Punkte einfahren. So lautet der Plan von Frank Mai, Trainer des Handball-Oberligisten TV Jahn Duderstadt vor dem Saisonauftaktspiel am Sonnabend, 8. August, gegen die Handballfreunde (HF) Helmstedt-Büddenstedt.

Voriger Artikel
Straßensperrung
Nächster Artikel
TV Jahn Duderstadt wird Favoritenrolle gerecht

Gute Vorbereitung absolviert: Duderstadts Benjamin Artmann (re.), der mit der Oberliga-Crew der Eichsfelder heute gegen HF Helmstedt-Büddenstedt in die Saison startet.

Quelle: Walliser

Duderstadt. Die Partie beginnt um 18 Uhr in der Duderstädter Halle „Auf der Klappe“.

Der neue Coach der Eichsfelder ist froh, dass es endlich losgeht. Und hat auch das Gefühl, dass seine Jungs auf einen Einsatz brennen. „Wir haben genug trainiert“, resümierte er angesichts 37 Einheiten seit Mitte Juli, die  Testspiele nicht eingerechnet. Mai hebt besonders die gute Stimmung innerhalb der Mannschaft hervor, die sich jetzt auch auf das Spielfeld übertragen soll.

Das Parkett heute nicht betreten werden Jan Knöchel, den eine Knieverletzung bremst, und Alexander Kornrumpf, der noch bis Ende September ein Praktikum in Darmstadt absolviert. Dafür hinterließ Janis Grisanovs nach seiner Verletzung und seinen bislang absolvierten Trainingseinheiten einen sehr ansprechenden Eindruck. „Ob ich ihn bringen werde, weiß ich noch nicht. Sicherlich aber nicht von Beginn an.“

Ein Anwärter auf die Stammformation ist zweifelsohne Matthias Heim. „Er macht einen sehr guten Eindruck“, ist der Coach voll des Lobes für die Rückraumspieler. Wie auch der Rest der Mannschaft sich in der Vorbereitung ausgesprochen gut präsentiert hat. „Mir hat das Engagement der Jungs imponiert, denn die ersten Wochen waren schon ausgesprochen hart.“

Wie hart und wie gut die Duderstädter das Programm weggesteckt haben, wird sich heute zeigen. Auf die Handballfreunde Helmstedt hat der Trainer seine Mannschaft gut eingestellt. Er selbst hat sie bei einem Turnier im August beobachtet, wobei das Team zu diesem Zeitpunkt noch nicht komplett war."

Doch inzwischen hat er ein aktuelles Video und hat dieses auch intensiv studiert, um dem Team heute im Abschlusstraining Sequenzen daraus vorzuspielen. „Helmstedt verfügt über eine sehr aggressive Abwehr, ist aber keine Übermannschaft. Wir sind am Sonnabend in der Favoritenrolle“, setzt Mai seine Jungs ein wenig unter Druck, ist aber überzeugt davon, dass sie damit durchaus umgehen können und ihn nicht enttäuschen werden.

Ferner spielen: MTV Warberg – SV Alfeld (Sonnabend, 18.30 Uhr), VfL Hameln – Lehrter SV (Sonnabend, 19.15 Uhr), SV Aue Liebenau – HG Rosdorf-Grone (Sonnabend, 19.15 Uhr), Northeimer HC – MTV Vorfelde (Sonnabend, 19.30 Uhr), TV Eiche Dingelbe – HSG Nienburg (Sonnabend, 19.30 Uhr), MTV Soltau – SG Hohnhorst-Haste, TV Stadtoldendorf – MTV Großenheidorn (beide Sonntag, 17 Uhr).
Vor dem Spiel gegen die HF Helmstedt-Büddenstedt können die Dauerkarten an der Kasse abgeholt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Alle Verein der 1. Bundesliga im Quotenvergleich von SmartBets.
Burgturnier 2017: Highlights aus drei Tagen