Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Frauenhandball: Burgenteam testet Drittligisten

Einen Schritt weiter Frauenhandball: Burgenteam testet Drittligisten

Die Oberliga-Handballerinnen der HSG Plesse-Hardenberg haben während ihres Trainingslagers gegen den Drittligisten HSG Osterode mit 24:27 (14:17) verloren.

Voriger Artikel
EM-Gold für Lenz und Richter
Nächster Artikel
Reitturnier des RC 78 Duderstadt: Lokalmatadorin Lena Fredershausen gewinnt Stilspringen

In beiden Testspielen für die HSG Plesse-Hardenberg erfolgreich: Maike Rombach (r.) wirft aufs Tor des Drittligisten.

Quelle: Pförtner

Bovenden. „Die Gastgeberinnen überzeugten mit einer sehr aggressiven 3:2:1-Abwehr“, lobte OHA-Trainer Jens Wilfer den Auftritt des Burgenteams, bei dem sich Achler (4), Herale (4/1) Hollender, Henne (je 3) sowie Bäcker, Calzow, Hemke, Rettberg (je 2) sowie Rombach und Strahlke die Treffer teilten. Beim Sieger ragte die 22-jährige Slowakin und Nationalspieler Patricia Puskasova heraus. Am Sonnabend um 14 Uhr treten die HSG-Frauen zum „Rückspiel“ gegen die HSG OHA in den Hattorf an, am Sonntag dann in Zwehren.

In einem weiteren Spiel feierte das Burgenteam einen 25:20 (15:9)-Sieg gegen den Oberligisten HSG Zwehren/Kassel. Calzow (5), Achler, Hemke, Holender (je 3), Herale (2/1) sowie Bäcker, Rombach und Strahlke (je 1) erzielten die HSG-Tore. „Wir sind in der Angriffsarbeit einen deutlichen Schritt weiter gekommen. Das haben die Mädels in den beiden Spielen recht gut umgesetzt“, fasste Trainer Tim Becker das dreitägige Trainingslager zusammen. „Unsere Deckung funktionierte zuvor schon recht gut“, ergänzte der Coach, dem bis zum Punktspielstart noch etwa drei Wochen bleiben.

nd

Voriger Artikel
Nächster Artikel
06.12.2016 - 16:57 Uhr

Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus hat Weltmeister Julian Draxler "Charakterschwäche" vorgeworfen und sämtlichen Klubs abgeraten, den Mittelfeldspieler des VfL Wolfsburg zu verpflichten.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt