Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Frauenhandball: MTV Geismar bleibt Vorletzter

Erste Hälfte verschlafen Frauenhandball: MTV Geismar bleibt Vorletzter

Auswärts hängen die Trauben deutlich höher. Das mussten die Oberliga-Handballerinnen des MTV Geismar bei ihrer 26:38 (9:20)-Niederlage beim TuS Bergen wieder feststellen. Sie bleiben damit Vorletzter in der Tabelle.

Voriger Artikel
Veilchen-Ladies dominieren gegen Grünberg
Nächster Artikel
Handball: Rosdorf-Grone gewinnt gegen Duderstadt 24:21

Rindlisbacher

Quelle: EF

Göttingen. Nach der knapp zweistündigen Anreise schien der MTV beim Anpfiff noch im Auto zu sitzen. Keine Spannung, keine Defensive, kein Angriff, keine Rückwärtsbewegung. „Das war einfach Grütze. Hätten sie Hosentaschen gehabt, sie hätten wohl ihre Hände hineingesteckt“, beschrieb Lars Rindlisbacher das Auftreten seines Teams in der ersten Hälfte.

Dass seine Mannschaft auch anders kann, bewies sie nach der Pause. Die Abwehr verdiente sich so langsam ihren Namen, der Angriff spielte mit Konzept, vieles, was im Vorfeld besprochen wurde, wurde jetzt umgesetzt. „Charakterlich war das einwandfrei“, lobte der Trainer. Obwohl es keine Chance mehr auf einen Erfolg gab, kämpfte sich der MTV zurück ins Spiel. Die zweite Hälfte ging nur mit einem Tor (17:18) verloren. Das machte die Rückfahrt vielleicht etwas angenehmer. – Tore MTV: Stielow (7), Neuffer (4), Ziegler (4), Neubacher (3), Habermann (3), Heiers (2), Hille (2), Gebhardt (1). kri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
03.12.2016 - 11:59 Uhr

Der VfL Wolfsburg wird in den kommenden Jahren voraussichtlich weniger Geld vom Automobilkonzern Volkswagen erhalten. Dies hätte auch Auswirkungen auf die Transferpolitik.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt