Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Frauenhandball-Oberliga: Plesse-Hardenberg siegt 29:21

Zur Pause ist alles klar Frauenhandball-Oberliga: Plesse-Hardenberg siegt 29:21

Mit einem Pflichtsieg hat sich die HSG Plesse-Hardenberg aus der Osterpause zurückgemeldet. Die Mannschaft von Trainer Artur Mikolajczyk  schlug Eintracht Hildesheim mit 29:21 (17:11) und verteidigte so den vierten Platz in der Frauenhandball-Oberliga.

Voriger Artikel
Tischtennis-Bezirksliga: Test verläuft fast perfekt
Nächster Artikel
Basketball: TuS Bad Essen gewinnt U-16-Landesmeisterschaft
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Bovenden. Mikolajczyk konnte aus dem Vollen schöpfen. Hildesheim hingegen brachte es nur auf acht Feldspielerinnen, darunter Co-Trainerin Meike Rösemann. Trotzdem setzten die Gäste die ersten Akzente (2:0), hielten zunächst gut mit. Als die starke Yvonne Krängel einen Siebenmeter neben das Tor setzte, fiel Hildesheim in ein kleines Loch.

Die HSG zog auf 8:4 davon (14.), dominierte jetzt das Geschehen. Mikolajczyk nutzte die Gelegenheit, wechselte einmal komplett durch. An der Überlegenheit änderte sich nichts, denn auch die zweite Reihe wie Sophie Calsow, Meike Grünewald oder Franziska Lath reihten sich bald in die Torschützenliste ein. Die Pausenführung war verdient und der Sieg schon sicher.

Letzte Zweifel beseitigten Julia Herale und Lath mit ihren Treffern zum 19:11. Danach plätscherte das Spiel vor sich hin. „Wir waren wohl schon zufrieden, haben den Ball nicht weitergespielt, waren nicht fokussiert“, so Mikolajczyk. Fehler gab es zuhauf, die Gäste spielten im Rahmen ihrer Möglichkeiten. Immerhin freute sich der HSG-Trainer am Ende über elf verschiedene Torschützinnen. 

HSG: Menn – Sander (6 Tore/3 Siebenmeter), Salam (4), Strahlke (3), Henne (3), Grünewald (3), Lath (3), Herale (2), Calsow (2), Achler (1), Rettberg (1), Hemke (1), Bäcker.

kri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
07.12.2016 - 15:59 Uhr

Die Staatsanwaltschaft in Madrid hat Anklage gegen Bayern-Star Xabi Alonso sowie zwei weitere frühere Spieler von Real Madrid wegen mutmaßlicher Steuervergehen erhoben.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt