Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Frauenhandball: HSG-Reserve chancenlos

Göttingen Frauenhandball: HSG-Reserve chancenlos

Keine Überraschungen gab es zum Jahresauftakt in der Handball-Regionsoberliga der Frauen. Plesse-Hardenberg II war gegen den Spitzenreiter chancenlos. Dagegen wurde Rosdorf-Grone II seiner Favoritenrolle gegen Schlusslicht Moringen vollauf gerecht.

Voriger Artikel
Göttinger Schwimmer bei Bezirksmeisterschaft an der Spitze
Nächster Artikel
BfnL-Team wieder in der Regionalliga
Quelle: dpa

Göttingen. HSG Plesse-Hardenberg II – HSG Rhumetal II 15:32 (4:14). Stockfehler auf der einen, flüssiger Ball-Lauf auf der anderen Seite: Der Qualitätsunterschied zwischen den Kontrahenten war unverkennbar. HSG-Trainer Flechtner gewann der Partie sogar etwas Positives ab. „Auch wenn es bei 32 Gegentoren nicht so aussieht, die Torhüter- und Abwehrleistung war erfreulich“, so der Trainer. Im zweiten Abschnitt wurde dank Rombach auch das Angriffsspiel etwas schwungvoller, was an der deutlichen Niederlage aber nichts änderte. – Tore HSG: Rombach (7), Wolf (4/3), Dötsch (1), Bruns (1), Behrends (1), Albrecht (1/1).

HG Rosdorf-Grone II – MTV Moringen 35:20 (18:11). Drei Niederlagen vor der Weihnachtspause hatte die HG zurückgeworfen. Gegen den sieglosen MTV kehrte das HG-Team mit einer meist überzeugenden Leistung in die Erfolgsspur zurück. Der Start verlief verheißungsvoll (11:2), dann ließ die Konzentration nach, und die Gäste hielten bis zur Pause den Rückstand konstant. Nach dem Wechsel erlaubte sich die HG keine Schwächen mehr und baute den Vorsprung aus. – Tore: n. gem.

VSSG Sudershausen – TSV Landolfshausen 14:8 (5:3). Ein Bericht liegt nicht vor. kri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
08.12.2016 - 17:13 Uhr

Kurz, nachdem die Kritik von Álvaro Dominguez an Gladbach bekannt wurde, reagierte der Borussia-Manager und zeigte sein Unverständnis.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt