Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Frauentischtennis: TSV stellt bestes Doppel

Seulingen Frauentischtennis: TSV stellt bestes Doppel

Lange konnte sich der TSV Seulingen in der Tischtennis-Frauen-Bezirksliga Hoffnungen auf die Meisterschaft machen. Am Ende landeten die Eichsfelderinnen hinter Meister Brunsen und dem PSV Kreiensen mit 18:12-Punkten auf dem dritten Platz, sammelten dabei drei Zähler mehr als der Vierte TTK Gittelde-Teichhütte.

Voriger Artikel
Kapitän der SG Bergdörfer peilt bessere Platzierung an
Nächster Artikel
Neila und Armin sind große Nachwuchshoffnungen des TSC Göttingen

Seulingen. Die zwei anderen heimischen Klubs, der TTC Esplingerode und der FC Lindau, rangierten im unteren Tabellendrittel und möchten weiter in der Bezirksliga agieren. Die Chancen hierfür stehen recht gut, doch diebezüglich fällt erst am 15. Juni die endgültige Entscheidung.

Top-Bilanzen 1+2:

1. Sandra Aschoff, Post SV Kreiensen, 47:5; 7. Susanne Oppermann, FC Lindau, 38:12; 8. Franziska Jung, TSV Seulingen, 35:17; 9. Viola Kellner, TTC Esplingerode, 34:16; 17. Anja Brasche, TSV Seulingen, 20:26; 17. Ricarda Wächter, FC Lindau, 22:27; 22. Stefanie Pagel, TTC Esplingerode, 6:16; 23. Stefanie Jünemann, FC Lindau, 1:6; 26. Ellen Krüger, TTC Esplingerode, 5:22.

Top-Bilanzen 3+4:

1. Nadine Pötzsch, TSV Brunsen, 35:11; 5. Ellen Krüger, TTC Esplingerode, 12:9; 6. Maria Rahlfs, TSV Seulingen, 26:18; 12. Stefanie Pagel, TTC Esplingerode, 13:14; 13. Karin Münter, TSV Seulingen, 22:20; 16. Melanie Kopp, TTC Esplingerode, 21:22; 19. Susanne Iben, FC Lindau, 20:27; 27. Stefanie Jünemann, FC Lindau, 13:21.

Erfolgreichste Doppel:

1. Anja Brasche/Maria Rahlfs, TSV Seulingen, 19:0; 3. Karin Münter/Franziska Jung, TSV Seulingen, 14:4; 10. Susanne Oppermann/Ricarda Wächter, FC Lindau, 10:7; 21. Viola Kellner/Melanie Kopp, TTC Esplingerode, 6:10. ja

Voriger Artikel
Nächster Artikel
03.12.2016 - 20:32 Uhr

RB Leipzig hat den ersten Angriff des FC Bayern auf die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga abgewehrt. Die Sachsen gewannen mit 2:1 (1:1) gegen den FC Schalke 04 und stoppten den Höhenflug des Revierclubs, der nach zwölf Spielen in Serie wieder als Verlierer vom Platz ging.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt