Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Für Weender Frauen nichts zu holen

Handball Für Weender Frauen nichts zu holen

Trotz couragierter Leistung hat sich Frauenhandball-Regionsligist Tuspo Weende beim Spitzenreiter HSG Schoningen/Uslar/Wiensen 12:21 (7:11) geschlagen geben müssen. Die Gastgeberinnen machten von Beginn an klar, dass bei ihnen nichts zu holen sein würde.

Voriger Artikel
Nikolausberg feiert höchsten Saisonsieg
Nächster Artikel
MTV verliert 21:22 gegen Schöningen
Quelle: dpa (Symbolbild)

Weende. Nach 4:0-Führung der HSG gelang es Tuspo, den Rückstand bis zur Pause konstant zu halten. Bis zur 40. Minute blieben die Gäste die teilweise überhart einsteigende HSG auf Tuchfühlung. Doch dann zog der Tabellenführung auf 16:10 davon und ließ sih die Partie nicht mehr aus der Hand nehmen. – Tore Tuspo: Schmidt (3), Intrup (2), Carstens, Meyer, Nielsen-Schmidt, Reslan, Czech, Natorp (je 1).            mig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
03.12.2016 - 20:32 Uhr

RB Leipzig hat den ersten Angriff des FC Bayern auf die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga abgewehrt. Die Sachsen gewannen mit 2:1 (1:1) gegen den FC Schalke 04 und stoppten den Höhenflug des Revierclubs, der nach zwölf Spielen in Serie wieder als Verlierer vom Platz ging.

mehr
Hardenberg Klassika Gartenmarkt